David Antonelli gewinnt die Bad Waldsee Classic 2012

Der Franzose David Antonelli hat in Bad Waldsee den ersten Sieg seiner Profikarriere perfekt gemacht. Der 26-Jährige aus Lyon gewann die Bad Waldsee Classic 2012 mit gesamt 7 unter Par nach drei Runden. Er notierte 71, 67 und am Finaltag erneut 71 Schläge auf dem Par-72-Parcours des Golf- & Vitalpark Bad Waldsee. Platz 2 ging mit 6 unter Par an den Niederländer Jurrian Van der Vaart, Rang 3 teilten sich der Engländer Craig Farrelly und Damian Ulrich aus der Schweiz. Beste Deutsche in Oberschwaben: Benjamin Wuttke, Christoph Günther, Dennis Küpper und Max Kramer auf Platz 5.

„Der Unterschied war wohl, dass ich nur einen Fehler gemacht habe, nämlich an der 17. Abgesehen davon habe ich die Runde konzentriert nach Hause gespielt.“ Bescheiden und sichtbar selbst überrascht, versuchte David Antionelli zu erklären, was da soeben passiert war auf der finalen Runde der Bad Waldsee Classic 2012. Zwei Tage lang hatten die Spieler heftigen Sturmböen getrotzt, und dennoch  in den Runden 1 und 2 starke Scores ins Clubhaus gebracht. Max Kramer führte nach 69 und 67 Schlägen mit 8 unter Par vor Antonelli und dem Schweizer Damian Ulrich, die Platz 2 mit 6 unter Par teilten. Und lange Zeit sah es so aus, als würde entweder der Deutsche oder der Mann aus der Schweiz seinen ersten Saisonsieg unter Dach und Fach bringen, zumindest bis zur 14. Spielbahn. An Loch 13 hatte Ulrich zu Kramer aufgeschlossen, beide lagen bei 10 unter Par. Der Rest des Feldes schien mit dem Ausgang des Turniers nichts mehr zu tun zu haben. Doch das Finale des Turniers in Bad Waldsee ist berüchtigt. Mehrfach schon ging auf dem Weg zurück zum Clubhaus ein sicher geglaubter Sieg verloren. Diesmal wurden die Schlusslöcher gleich für beide Spitzenreiter zur „Amen Corner“: Zunächst kassierte Kramer an Bahn 14 nach drei Putts ein Doppelbogey, ließ an Loch 15 nach einem Schlag ins Wasser ein Triple-Bogey folgen, und ein weiteres Bogey an Bahn 17. Sechs über Par für die letzten fünf Löcher! Ulrich spielte Bogeys an 15, 16 und 18, an der 17 hookte er den Ball vom Fairway ins Aus – Doppelbogey. Fünf über Par für vier Spielbahnen! Und plötzlich war ihr Spielpartner, Tour-Rookie David Antonelli, der Mann mit dem Pokal in der Hand.

„Ich habe diesen Platz von der ersten Minute an geliebt, und dieser Sieg motiviert mich natürlich ungemein. Ich spiele mich sehr gerne unauffällig von einer der hinteren Positionen nach vorne; dass es aber heute sogar noch mit dem Titel klappt, damit hätte ich nicht wirklich gerechnet“, so der 26-jährige Franzose aus Lyon. Der Siegerscheck von 5000 Euro katapultiert ihn auf Platz 17 der Rangliste und bringt eine kräftige Portion Selbstbewusstsein: „Ich halte es für möglich, noch unter die Top 5 zu kommen“, so Antonelli. „Ich werde versuchen, ganz schnell zwei weitere Turniere zu gewinnen.“

Eile ist diesbezüglich tatsächlich angesagt, denn die Saison 2012 der EPD Tour geht in ihre finale Phase. Fünf Turniere stehen noch aus, und ab sofort kann sich kein Spieler mit Ambitionen auf einen Qualifikationsplatz für die Challenge Tour 2013 mehr einen Ausrutscher erlauben. Daniel Wünsche, der in Bad Waldsee Rang 10 belegte, bleibt die Nummer 1 der Rangliste. Die weiteren Qualifikationsplätze halten aktuell Max Kramer, der Franzose Damien Perrier auf Rang 3, der Dießener Marcel Haremza an Position 4 sowie Marek Novy aus Tschechien als Fünfter. Doch beispielsweise beträgt dessen Vorsprung auf den Sechstplatzierten Björn Stromsky lediglich 422 Euro. Spannung ist also garantiert in der Finalphase der EPD Tour 2012. Die nächste Chance, um zu punkten, gibt es bei der Premiere der „Castanea Resort Open“ vom 6. bis 8. August in Adendorf südlich von Hamburg. Dort geht es erneut um 30.000 Euro.

 

 



Bad Waldsee Classic 2012

Ranglistenturnier der EPD Tour am 16., 17. und 18. Juli 2012 im Golf & Vitalpark Bad Waldsee / Par 72

Platz

Land

Name

R1

R2

R3

Gesamt

Preisgeld in Euro

1

ANTONELLI, David

71

67

71

-7

5000,00

2

VAN DER VAART, Jurrian

70

71

69

-6

3000,00

T3

FARRELLY, Craig

72

73

66

-5

1750,00

T3

ULRICH, Damian

68

70

73

-5

1750,00

T5

WUTTKE, Benjamin

73

71

68

-4

1092,00

T5

BAUNSOE, Christian

73

69

70

-4

1092,00

T5

GÜNTHER, Christoph

69

73

70

-4

1092,00

T5

KÜPPER, Dennis

71

70

71

-4

1092,00

T5

KRAMER, Max

69

67

76

-4

1092,00

T10

LE SAGER, Kenny

74

68

71

-3

745,00

T10

WÜNSCHE, Daniel

70

71

72

-3

745,00

 

 

Die vollständigen Ergebnisse des Turniers und weitere Informationen zur EPD Tour sind unter www.epdtour.de verzeichnet.

 

 

 



EPD Tour Order of Merit 2012

Stand nach der Bad Waldsee Classic, dem 15. von insgesamt 20 Turnieren der Saison 2012

Platz

Land

Name

Turniere

Ergebnis

1

Wünsche, Daniel

15

18.125,74

2

Kramer, Max

15

16.793,07

3

Perrier, Damien

14

15.227,67

4

Haremza, Marcel

10

14.441,53

5

Novy, Marek

15

13.953,25

6

Stromsky, Björn

15

13.531,94

7

O’Neal, Timothy Andrea

6

12.885,00

8

Heisele, Sebastian

13

11.966,67

9

Benz, Ken

14

10.772,54

10

Cruz, Tiago

15

10.376,96

11

Baunsoe, Christian

13

10.113,51

12

Henriques, Nuno

15

10.094,68

13

Kirstein, Anton

15

8.824,25

14

Glauert, Maximilian

6

7.976,20

15

Le Sager, Kenny

14

7.686,60

16

Gross, Stephan

15

7.590,77

17

Antonelli, David

8

7.356,19

18

Miarka, Benjamin

15

7.346,00

19

Law, David

9

7.312,53

20

Martikainen, Janne

15

7.194,67

21

Pogatschnigg, Florian

15

6.927,33

22

Travers, Scott

15

6.705,23

23

Pfau, Christoph

15

6.471,88

24

Osther, Fernand

15

6.390,58

25

O’Hara, Paul

11

6.177,99

26

Stefansson, Stefan Mar

15

5.946,07

27

Ulrich, Damian

12

5.690,52

28

Maurits, Sven

14

5.482,00

29

Serghini, Faycal

9

5.381,88

30

Van der Vaart, Jurrian

4

5.324,80

 

 

Die vollständige Rangliste ist unter www.epdtour.de verzeichnet.

Was denken Sie?