Christopher Mivis gewinnt die Red Sea Ain Sokhna Classic

Mit einem beeindruckenden Schlussspurt hat sich der Belgier Christopher Mivis den Titel der Red Sea Ain Sokhna Classic 2016 gesichert. Dem 27-Jährigen gelangen auf den letzten vier Löchern des Turniers im ägyptischen Ain Sokhna vier Birdies, womit er am Finaltag letztlich eine 65er-Runde spielte, gesamt 10 unter Par (69, 72, 65). Damit lag er drei Zähler vor Max Kramer aus Fulda (70, 73, 66), dem Österreicher Bernard Neumayer (66, 73, 70) und Michael Kraaij aus den Niederlanden (68 ,74, 67), die sich Rang 2 mit 7 unter Par teilten. Mivis ist nun auch die neue Nummer 1 der Rangliste.

„Es ist schön, wieder hier zu sein!“, freute sich Christopher Mivis, „Der Platz ist super, das Turnier gut organisiert, und dann gewinne ich auch noch!“ Mivis hat beste Erinnerungen an die Pro Golf Tour: Das Jahr 2013 hatte der Professional aus Sint-Truiden auf Rang 2 der Pro Golf Tour Order of Merit beendet und war auf die European Challenge Tour aufgestiegen. Nun bereitet er sich in Ägypten auf die Wettspielsaison 2016 vor. „Ich habe das Turnier auf diesem hervorragenden Platz sehr genossen. Mein langes Spiel funktioniert zwar noch nicht so gut, dafür lief es aber beim Putten ausgezeichnet.“ So gut, dass die Finalrunde der Red Sea Ain Sokhna Classic 2016 ganz allein dem Belgier gehörte: Neun Birdies standen auf dem Par-72-Platz nur zwei Bogeys gegenüber, mit 65 Schlägen gelang ihm die beste Runde des gesamten Turniers, mit der er sich schließlich auch klar gegen den nach den ersten beiden Durchgängen führenden Österreicher Bernard Neumayer, den starken Niederländer Michael Kraaij und den am Finaltag mit sechs Birdies fehlerfreien Max Kramer durchsetzte. Dem gelang mit dem geteilten 2. Platz übrigens nicht nur für das aus deutscher Sicht beste Ergebnis, sondern ebenso der Schlag des Turniers: An Spielbahn 5, einem 153 Meter langen Par 3, lochte Kramer am dritten Tag zum Ass ein.

Christopher Mivis ist neben 5000 Euro Preisgeld und Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit nun auch wieder ein Start auf der European Challenge Tour 2016 gewiss: Wie der Franzose Antoine Schwartz, der in der letzten Woche die Red Sea Egyptian Classic gewonnen hatte, erhält auch Mivis eine Wildcard für das Turnier der Challenge Tour in Ain Sokhna, das vom 20. bis 23. April auf der Anlage am Roten Meer stattfindet.

Die Pro Golf Tour zieht inzwischen weiter nach Marokko, wo mit der Open Ocean 2016 (5. bis 7. Februar) und der Open Tazegzout 2016 (11. bis 13. Februar) vor den Toren von Agadir zwei neue Turniere auf dem Programm stehen. Alle Infos zu den Wettbewerben der Saison 2016 und zur Pro Golf Tour gibt’s unter www.progolftour.de.

 

 

Was denken Sie?