Golfwetten - GolfsportmagazinGolfsportmagazin Golfwetten - Golfsportmagazin

Golfwetten

Wetten auf Golf – Spiel – Spaß und Spannung!

Es gibt über 30 internationale Turniere pro Jahr, mit markanten Spielern und immer wieder spannenden Showdowns. Der Golfsport hat jede Menge zu bieten. Und auch Golfwetten werden immer interessanter.

In erster Linie machen Golfwetten natürlich sehr viel Spaß. Es ist jede Woche wieder schön, auf Golf-Events zu tippen und dann das entsprechende Turnier live zu verfolgen. Oftmals bleibt es spannend bis zum letzten Putt. Und wenn dann noch die Online-Wette gewinnt, macht dieser Sport noch mehr Freude.
Dazu kommt noch, dass man mit einem gewissen System, fundierten Analysen und Disziplin mit Golfwetten einen schönen Gewinn einfahren kann.

Besonderheiten/Herausforderungen/Chancen

Es gibt mittlerweile sehr viele verschiedene Möglichkeiten, auf Golfturniere der PGA Tour und der European Tour zu wetten.
So kann man nicht nur auf den Sieger des Events wetten, sondern zum Beispielnauch darauf, wer als bester Europäer oder Australier abschneidet, ob ein „Hole In One“ gespielt wird, woher der Sieger kommt, mit welcher Schlagzahl er gewinnt und vieles mehr.
Am beliebtesten bei den Golfwetten sind jedoch die Flightwetten, bei denen man auf die niedrigste Runde eines Spielers in einem Dreier- oder Zweierflight wettet oder die „Head-to-Head“ Wetten, eine Form der Zweiballwetten, bei denen es kein Unentschieden gibt.

Was sollte man bei Golfwetten beachten?

Beachten sollte man vor allem, dass man nicht immer nur stur auf die Favoriten setzt.
In den wenigsten Fällen gewinnen tatsächlich die Topfavoriten die Turniere der PGA Tour, die bei den Onlinewetten hoch im Kurs stehen.

Auch bei den Flightwetten sollte man nicht zwangsläufig nach Quoten tippen und immer auf den Favoriten setzen, sondern analysieren, wie die einzelnen Spieler in Form sind und die Leistung der letzten Wochen versuchen zu beurteilen.
Sinnvoll ist es, nicht allzu viele Dreiball-Wetten zu spielen, da dort die mathematische Chance auf einen Sieg nur bei 33,3% liegt, weil es drei mögliche Ausgänge gibt.

Angenehmer zu spielen sind in diesem Fall die Head-to-Head Wetten, da es dort nur zwei mögliche Ausgänge gibt (wenn man beachtet, dass man bei den meisten Buchmachern bei einem Unentschieden den Einsatz zurückbekommt).

Ich würde empfehlen, gerade am Anfang hauptsächlich Head-to-Head Wetten zu spielen, da man für die Dreiballwetten doch ein gewisses Knowhow und Wissen mitbringen muss, um die Value-Quoten zu ermitteln.

Welcher Wettanbieter bietet attraktive Golfwetten?

Die beiden besten Anbieter, was Golfwetten angeht, sind Betfair und Bet365. Das Angebot der Wetten ist bei beiden Anbietern fast identisch. Beide bringen aber jeweils kleine Vorteile mit sich.

Der größte Vorteil von Betfair ist, dass die Quoten rund 20% besser sind als bei anderen Anbietern. Desweiteren kann man auf alle Wetten auch live (in-play) wetten – also auch wenn sie schon am Laufen sind.

Bet365 hat etwas schlechtere Quoten, dafür aber den Vorteil, dass sie als einziger Buchmacher die Head-to-Head Wetten schon an den beiden ersten Tagen des Turniers anbieten.
An den Finaltagen gibt es bei Betfair sowie bei Bet365 die Zweiball-Wetten mit der Option, auch auf Unentschieden zu tippen.

Alles in allem ist Betfair was Golfwetten betrifft absolut unschlagbar und ist deshalb auch meine Hauptanlaufstelle, wenn mittwochs abends das nächste Turnier kurz bevorsteht und ich meine Wetten heraussuche.

Beide Anbieter bieten übrigens bei Neukunden auch einen attraktiven Wettbonus an, sofern man Geld auf sein Wettkonto einzahlt.

Warum Golfwetten Spaß machen

Bei Wetten denken die meisten an Pferdesport und Fußballwetten. Doch auch der Golfsport eignet sich hervorragend zum Wetten. Bei den über 30 internationale Turniere pro Jahr gibt es reichlich Gelegenheit für spannende Wetten.

Dabei lässt sich auf verschiedene Dinge tippen. Sei es auf den Sieger des gesammten Turniers, oder der Sieger eines Landes oder sogar auf die Anzahl der Schläge des Siegers. Oder Sie wetten, ob es bei einem Turnier ein Hole in One gibt.

Möglichkeiten gibt es viele, und spannend ist es allemal. Und noch schöner, wenn am Ende nicht nur der Turniersieger, sondern auch der Golf-Wetter sich über einen finanziellen Gewinn freuen kann.

Autor: Timm Göller

Golfsportmagazin © 2014

Alles, was Golf ist.

Produced by Publicito Publishing