Geschichte des Golfsports | - GolfsportmagazinGolfsportmagazin Geschichte des Golfsports | - Golfsportmagazin

Geschichte des Golfsports

GOLF [engl.] Ballspiel schottischer Herkunft in natürlichem Gelände. Ein kleiner Hartgummiball ist mit unterschiedlich geformten Schlägern auf versch. langen Bahnen in ein kleines Loch im Boden zu bringen.

Die Wiege des Golfsports

Blickt man in der Geschichte zurück, so begannen die Menschen etwa im 15. jahrhundert mit dem Golfspiel an der Südküste von Schottland. Allerdings ist bei Experten umstritten wer als erster mit dem Golfspielen begann. Denn auch in Holland und in Belgien begann man bereits vor dem 15. Jahrhundert mit einem golfähnlichem Spiel. Es wurde vor allem außerhalb der größeren Städte gespielt. Als wesentlichen Unterschied zum heutigen Golf soll es dabei jedoch keine Löcher gegeben haben. Daher wird von vielen das Königreich „Fife“, in der nähe des heutigen St. Andrews, als Geburtsort des Golfspiels angesehen.

Die Anfänge

Das damalige Golfspiel unterschied sich in einigen Punkten wesentlich vom heutigen: den Golfern stand noch keine professionelle Ausrüstung zu Verfügung. Als Schläger dienten einfache Stöcke, als Bälle Kieselsteine. Anstatt eines Platzes nutze man die natürliche Dünenlandschaft.
Der erste Golfplatz entstand in Leith, einer Stadt in der Nähe von Edinburgh. Hier wurde auch der erste Golfclub gegründet. Die Mitglieder dieses Clubs nannten sich “The Gentleman Golfers of Leith” und sie waren es die die ersten Regeln niederschrieben. Viele dieser im Regelbuch festgesetzten Grundregeln haben noch heute bestand. So wurde damals bereits die Zahl der Löcher eines Golfplatzes auf 18 festgelegt.

Das Spiel “jeu de mail” (aka pall-mall Speil). wurde in Frankreich seit dem 16ten Jahrhundert gespielt und weist viele Parallelen zum heutigen Golfsport aus. Insbesondere was die Regeln betrifft. Die ältesten und bekannten Regeln stammen aus dem Jahr 1717.
Die Illustrationen entstammen diesem Werk.

Die erste Ausrüstung

Die ersten Golfschläger entstanden in Handarbeit und wurden aus „Persimmon“ und „Hickory“, zwei sehr harten Holzarten, hergestellt. Diese trugen keine simplen Nummern, sondern so klangvolle Namen wie Spon, Cleek, Mashie oder Niblick. Fast 100 Jahre lang wurden “Guttys”, Golfbälle aus kautschukähnlichem Gutta-Percha verwendet.
Eine Wende setzte erst um 1848 ein als die ersten Schläger aus Metall hergestellt werden konnten die die Holzschläger mit der Zeit ganz verdrängten.

Die Erfolgsstory des Golfsports setzte sich rasch fort: da die Ausrüstung immer billiger wurde wurde Golf zu einem internationalen Volkssport. Heute spielen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt diesen wunderbaren Sport.

Das erste professionelle Golfturnier fand im Prestwick Golfclub bei Glasgow statt, es waren die ersten British Open. Im Jahre 1894 wurde in den Vereinigten Staaten die „United States Golf Association“ gegründet die in den USA und Mexiko als Behörde für Golf agiert. Seit dem Jahr 1900 ist Golf durch die Aufnahme bei den olympischen Spielen auch offiziell anerkannter Weltsport.

Entwicklung Weltweit

Die Entwicklung des Golfsports anhand von einigen Schlüsseldaten:

Land Jahr Clubname
India 1829 Calcutta (then Bombay in 1842).
France 1856 Pau, first golf on the Continent.
Canada 1873 Montreal.
USA 1888 St Andrews Golf Club, Yonkers, New-York.
Hong Kong 1891 Hong Kong.
China 1896 Shangai.
Japan 1903 Kobe, Mont Rokko

 


Golfsportmagazin © 2014

Alles, was Golf ist.

Produced by Publicito Publishing