Die unerfreulichsten Golf-Spielpartner

Präziser Schlag aus dem Bunker auf das Green durch Spieler aus Belfast, im Hintergrund das gegnerische Team aus Pretoria.

Präziser Schlag aus dem Bunker auf das Green durch Spieler aus Belfast, im Hintergrund das gegnerische Team aus Pretoria.

Liebe Golffreunde,

nachdem ich nun schon einige Jahrzehnte Golf spiele, sind mir neben der großen Mehrzahl an netten und liebenswerten Golfer/innen leider auch unterschiedlichste, unerfreuliche Mitspielertypen in Erinnerung geblieben. Anbei eine kleine Liste nicht so beliebter Mitspieler/in Typen. Ich hoffe diese sind Ihnen noch nicht begegnet

von Golfpro Heinz Schmidbauer

 

Der Mulliganspieler

Spielt bei jeder Gelegenheit einen weiteren Ball. Motto: „Wart – Wart – spiele noch einen Ball!

 

Der Grössenwahnsinnige

Wartet bei allen langen Bahnen, es könnte ja sein, er trifft den Ball und meint

er würde den Vorderflight gefährden. Tritt aber nie ein – außer dass er den Spielbetrieb aufhält.

 

Der Unbeherrschte – Choleriker

Wirft mit Schlägern und Schimpfwörtern nur so um sich. Vermiest die Stimmung im Spiel.

Der Ballsucher- Ballangler

Er ist mehr an dem Finden von Bällen als am Spiel interessiert. Stört und hält das Spiel auf.

 

Der eitle „selbstverliebte „ Golfer/in

Motto:Reden wir nicht mehr über mich – sondern : was denken Sie über meinen Schwung?

 

Der „Trickser“

Eigentlich hatte er „früher“ ein viel schlechteres Handicap, aber aus 1000 Ursachen und Entschuldigungen spielt er heute überdurchschnittlich. (z.b. wenn er den Ball aus dem Bunker neben die Fahne legt – die Schuhe aber wie ein Profi abklopft).

 

Der Havanna – Golfer

Ihm geht die stinkige  Zigarre – Zigarette nie aus. Er meint dies ist besonders cool. Sogar beim Schlag bleibt sie im Mund – ohne die Ärmel zu verbrennen.

 

Der  Luftzähler

Rechnet ständig beim Gehen – Stehen seine Schläge, aber beim Eintrag in die Scorekarte

irrt er sich immer!

 

Der Telefonierer

Ständig bittet er die Mitspieler,  schlagt Ihr ab,  ich muss diesen wichtigen Anruf annehmen oder machen!

 

Der „Nichtaufgeber“

4 Stunden für 9 Loch, denkt es ist im Sinne des Spirit of the game, wenn er bis zur bitteren Neige spielt und den Ball nie aufnimmt und dann sagt: „Schreibt mir eine 10!

 

 Der Oberlehrer – Besserwisser

Meint es ja so gut und verbessert ständig den Schwung der Mitspieler/in . Ist ein verkappter Golfpro. Motto: Probier es doch so oder warte auch so geht’s!

 

Der Flirter

Gefürchtet in gemischten Flights. Überhöflich und ständig mit Komplimenten zur Hand, auch bei schlechten Schlägen der Damen.

 

Der Parkplatz – Pro

empfängt Sie schon am Parkplatz mit dem Hinweis: Trage die gleichen Schuhe wie Tiger  bzw. Schläger, erkennbar am überdimensionalen Pro – Bag mit Namen

 

Der „Dauer – Grünleser“

Braucht für jeden Putt 5 Minuten ohne Rücksicht auf die Mitspieler und nachfolgende Flights um den Putt dann doch vorbeizuschieben.

 

Der Yardage Buch Spieler

Studiert vor jedem Schlag minutenlang das Yardage Buch , da er sich nicht entscheiden kann, ob er ein Eisen 7 oder 8 schlagen soll.

 

Der  „SCHWINDLER“

eine bekannte Figur im Golf. Findet ständig seine Bälle im Rough – immer so, dass man hervorragend mit viel Glück, direkt das Grün anspielen kann und er bevorzugt das „Lederwedge“ (Fuss- siehe Foto) um sich aus misslichen Lagen zu befreien.

 

Der Überschwengliche

Bei jedem gelungenen Schlag oder gelochtem Putt feiert er sich, als ob er gerade die Open  gewonnen hätte!

 

Liebe Golfer/innen natürlich ist die Liste der oben aufgeführten Spielpartner/innen nicht vollständig.  Es würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihnen nicht begegnen auf Ihrer Runde.

Sollte es doch sein, dürfen Sie gerne meine Liste an diese Golfer/in senden. Vielleicht erkennt

er / sie sich wieder und wird ein wenig nachdenklich über ein Verhalten im „wirklichen Spirit of the Game“.

 

Herzlichst Ihr

Heinz Schmidbauer , Golfpro