Golfangebot auf hohem Niveau

Schon allein der Name des Golfplatzarchitekten, der hier seine charakteristischen Spuren hinterliess, wird Kennern der Szene kein Unbekannter mehr sein. Der Kanadier David J. Krause machte aus dem 18-Loch Championship-Course des Gut Apeldör eine behutsam in die bestehende, natürliche Umgebung eingebundene Perle. Der Platz stellt sicher stets eine Herausforderung dar, kann trotzdessen aber nicht als unfair gelten und lsst auch High- und Midhandicapper(inne)n Chancen auf Erfolgserlebnisse.

Krause designte hier einen für Deutschland eher untypischen Platz mit Äußerst schnellen, teils stark ondulierten Grüns grsseren Ausmaes, die es ber zwar nicht unendlich lange Fairways zu erreichen gilt, aber auf dem Weg dorthin durch taktisch kluges Spiel glnzende Golfer und Golferinnen belohnt. Hier heisst es dann eher, die peripher lauernden Roughzonen zu meiden, sowie die teils gross dimensionierten Wasserhindernisse aussen vor zu lassen. Wer das Sandwedge nicht schon mit in die Wiege gelegt bekam, hat Pech gehabt, denn auf diesem Platz wird es wohl frher oder spter zum Einsatz kommen mssen.

Apropos Grns: Auf Gut Apeldr gibt es eine Besonderheit, auf die sicher viele Clubs etwas neidisch sind. Denn welcher Golfplatz bietet schon, je nach Jahreszeit bzw. Wetterbedingungen die Auswahl zwischen zwei Grns pro Spielbahn. Wird andernorts im Winter ein Fleckchen Fairway halbwegs zum Wintergrn zurechtgemht, gibt es auf Gut Apeldr die Wahl zwischen A- oder B-Grn, wobei beide von gleich guter Qualitt sind.

Obwohl es erstaunlich scheint, wird hier auch 54er Handicaps gestattet, auf dem schnen 18-Loch Platz mit Eigennamen “Big Apple” aufzuteen. Wer sich dies nicht zutraut oder die Voraussetzungen nicht erfllt, kann aber von einer zweiten Mglichkeit Gut Apeldrs Gebrauch machen und sich auf dem ffentlichen 9-Loch “Audi Course” vergngen – der nicht minder interessant ist. Zwei 9-Loch Runden auf dem “Audi Course”, der wahrhaftig keine vernachlssigte und miniaturisierte Hackerwiese ist, spielen sich von Lnge und Rating her wie ein blicher Golfplatz mit 18 Spielbahnen.

Wer sich auf Gut Apeldör lieber dem ben und Feilen an der Spielfertigkeit hingeben mchte, kann sich auch dieser Beschftigung ausgiebig widmen. Eine rund 300 m lange Driving Range zeigt hier dem sagenumwobenen Longhitter seine Grenzen auf, Zielfahnen und Bunker schulen die Konstanz fr przise Schlge. Gut Apeldrs “Golf Campus” bietet mannigfaltige Varianten, das Spiel unter professioneller Anleitung zu verbessern. Der “GreenCard-Kurs” mit abschliessender Prfung attestiert dem Teilnehmer bzw. der Teilnehmerin eine kleine Platzerlaubnis, hier Spielfertigkeitsausweis genannt, und berechtigt fortan, auf dem 9-Loch “Audi Course” zu spielen.

Hotel am Platze

Als einzige Golfanlage Schleswig-Holsteins kann das Gut Apeldör mit einem eigenen Hotelbetrieb direkt auf dem Areal aufwarten. Nicht bermssig gross und unberschaubar, sondern mit momentan 26 harmonisch und gemtlich eingerichteten Zimmern innerhalb eines Gebudes im Landhausstil knnen die Gste mit nur wenigen Schritten die Driving Range oder die Golfpltze erreichen. Am Morgen bietet die Gutskche den Hotelgsten ein abwechslungsreiches Frhstcksbuffet, bevor es dann entspannt entweder auf den Golfplatz oder zum Unterricht in den “Golf Campus” geht. Allerdings steht als Tagesbeschftigung nicht nur zwingend Golf auf dem Programm. Mittels Leihfahrrdern kann die Umgegend erkundet werden oder alternativ ein Ausflug an die nahe Nordseekste auf dem Plan stehen.

Aufgrund der optimalen Lage des Hotels und dadurch bedingt auch steter Nachfrage nach den Übernachtungsmglichkeiten, steht im Jahr 2007 eine moderate Erweiterung des Hotelbetriebes an. 15 weitere Zimmer sollen laut Planung ab dem Herbst 2007 den Gsten zur Verfügung stehen – auch, um Engpsse zu vermeiden. Ebenso im Fluss ist die Integration einer neu zu bauenden Sauna, ab 2008 werden zudem Heilfasten-Wochen mit rztlicher Betreuung zustzlich das Portfolio des Gut Apeldr erweitern.

Der Big Apple-Deal 2007

Bei Ansicht des Preisgefüges fr die Übernachtungen auf Gut Apeldör ist glücklicherweise festzustellen, dass hinter der Formel Hotel + Golf nicht unbedingt ein abgehobener Betrag stehen muss – eher im Gegenteil. Für ein Standard-Doppelzimmer, das auch schon 22 qm Grundfläche aufweist, sind nur zurückhaltende 60.- EUR bei Doppelbelegung zu zahlen, das sichtbar größere Komfort-Doppelzimmer will auch nur mit 90.- EUR bezahlt werden. Ein optionales Frühstück vom Buffet schlägt sich mit nur 10.- EUR p.P. nieder.

Umwerfend jedoch erscheint der Gegenwert für das spezielle Angebot mit dem treffenden Namen “Big Apple 2007”, gültig vom 01. März bis zum 30. Dezember 2007: Fr zwei Übernachtungen im Hotel mit zwei Teilnahmen am Frühstücksbuffet sowie, fr Golferinnen und Golfer, zwei 18-Loch Greenfees auf dem Big Apple-Kurs sind nur 138.- EUR p.P. im Doppelzimmer zu zahlen. Dieses besondere Schmankerl gilt fr 2-Tages Arrangements bei Anreise von Sonntag bis Mittwoch.

Fazit: Gut

Auch die sonstigen Preise, die beim Besuch von Gut Apeldör zur Begleichung anfallen können, sind auf sehr erträglichem Niveau einzustufen. Die Greenfees sind mit 44.- EUR fr EGA- bzw. DGV-Mitglieder am Wochenende (Start nach 14 Uhr) bzw. wochentags vor 14 Uhr fr den feinen 18-Loch Championship-Platz keinesfalls inflationär geprägt. Auf dem 9-Loch “Audi Course” sind auch nur 20.- bzw. 25.- EUR (wochentags bzw. Wochenende) zu zahlen, regulre Hotelgste erhalten sogar noch einen Nachlass von 5.- EUR.

Als Bonus erhalten 4er-Flights einen Bonus von bis zu 15.- EUR, Geburtstagskinder spielen gar kostenlos. Auch nicht immer selbstverständlich sind die schon im nicht berzogenen Greenfee eingeschlossenen, kleinen Gaben: Ein Getränk, ein Ballmarker oder einen Token für die Driving Range, die kostenlose Nutzung eines Umkleideschrankes als auch, hier tritt er dann doch noch auf den Plan, einen Apfel.

Nach der Runde bietet sich dann der Besuch des grossen Clubhauses samt lichtem Wintergarten und Terrasse mit Blick auf das 18. Green an. Auch Firmen knnen sich im Zusammenhang mit Tagungsmglichkeiten auf dem Gut angesprochen fhlen. Zwei Tagungsbereiche knnen mit oder ohne bernachtung nebst aktuell üblichem Equipment samt Verkstigung gebucht werden.

Wer nun Lust verspürt, auf einem gepflegten, naturnahen TOP 50-Golfplatz Deutschlands (Rang 39 im Jahr 2006) seine Herausforderung zu suchen und dies gar in Form eines Kurzaufenthaltes besonders entspannt anzugehen, sei an das serviceorientierte Team des Gut Apeldr verwiesen: [link ]www.apeldoer.de[/link]

Über Thomas Klages

Thomas Klages lives near Braunschweig and has played golf since 1999. Since then his travels have always taken him to selected golf courses. Since the end of 2002, he has been running a private website on which visited destinations and golf courses are described in a sometimes extensive manner and assessed from his own point of view. This also resulted in the desire to write on the subject and the corresponding object photography, which has grown over the years. Furthermore, he regularly worked for a golf journal published in print and has now completely relaunched his private golf website.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.