Par

Tee 6, Par 4 im Golfclub Bayreuth.

Tee 6, Par 4 im Golfclub Bayreuth. Foto: Markus Spiske/ Unsplash

Mit dem Wort Par gibt man auf einer Spielbahn an, wie hoch die durchschnittliche Anzahl von Schlägen ist, die ein sehr guter Spieler benötigen, um den Golfball vom Abschlag bis ins Loch zu befördern.

Woher kommt der Begriff Par?

Par ist eine Abkürzung, sie steht für “Professional Average Result.”

. Mit dem Wort Par gibt man auf einer Spielbahn an, wie hoch die durchschnittliche Anzahl von Schlägen ist, die ein sehr guter Spieler benötigen, um den Golfball vom Abschlag bis ins Loch zu befördern.

Sehr guter Spieler meint in diesem Zusammenhang ein Profi-Golfer. Ein Profi braucht an einem Par-4-Loch durchschnittlich 4 Schläge, an einem Par-3-Loch drei Schäge, und so weiter.

Dabei wird der Par-Wert vor allem anhand der Länge einer Spielbahn bemessen. Ist diese sehr kurz, so ist es ein Par-3-Loch. Je Länger die Bahn, um so höher auch der Par-Wert.