Golfcraft

Hinter Golfcraft steht kein Konzern, sondern zwei Männer mit der Vision des perfekten Golfcaddys. Diplom-Kaufmann Per Feddersen und Diplom-Designer Alexander Holtkamp investierten jahrelang ihre Freizeit und ihr Herzblut in die Entwicklung des neuen Caddys – detailverliebt und mit dem klaren Ziel, den besten Caddy zu entwickeln, den es auf dem Markt gibt. Im Januar 2011 war er dann vollbracht: der erste Caddy mit einer völlig neuen Designsprache.

Mehr Spaß am Spiel soll der neue Caddy bieten. Dazu gehört auch, dass er ohne große Mühe auseinander- und wieder zusammengeklappt werden kann. Den Faltmechanismus, der ohne Schrauben und Verriegelungen auskommt, ist einmalig. Mühelos auch die Verwandlung von der manuellen zur Motorvariante: Da die Antriebseinheit vollständig in den Rädern untergebracht ist, müssen nur die Räder ausgetauscht werden, um von manuell auf Motor zu wechseln. Die Steuerung erfolgt per Fernbedienung.

Das Basismodell des Golfcraft Caddys ohne Motorantrieb kostet 2 300 Euro.