DGV-Golfbarometer: Erwartungen der Golfanlagen auf Vorjahresniveau

46,0 Prozent der Golfanlagen schätzen ihre aktuelle wirtschaftliche Situation als gut ein, nur 5,4 Prozent bezeichnen sie als schlecht, s0 das Frühjahrsbarometer 2012 des Deutschen Golf Verbandes (DGV). Diese Bewertung liegt im Vergleich zu den Frühjahrswerten der Vorjahre auf konstantem Niveau. Die Geschäftserwartungen hingegen sind nicht zuletzt aufgrund des sehr erfolgreichen Vorjahres etwas verhaltener. Knapp ein Drittel der Anlagen geht von einer Verbesserung gegenüber 2011 aus, elf Prozent erwarten hingegen eine ungünstigere Entwicklung.

Die Einschätzung der aktuellen Saison hinsichtlich der Mitgliederentwicklung ist positiv, aber ebenfalls zurückhaltender als in der Vorsaison. Insgesamt gehen 57 Prozent der Golfanlagen davon aus, dass die Zahlen 2012 steigen werden, 7,2 Prozent kalkulieren mit einer rückläufigen Mitgliederentwicklung.

Immer mehr Golfanbieter verzichten auf Einmalentgelte bei der Aufnahme von Neumitgliedern

Seit Beginn der Messungen im Jahr 2006 gibt es einen deutlich abnehmenden Trend. Inzwischen sind es 42,6 Prozent und damit fast doppelt soviel wie vor sechs Jahren. Gleichzeitig bieten immer mehr Golfclubs die monatliche Zahlungsweise der Jahresbeiträge an. Die Reduzierung oder Abschaffung des Einmalentgelts bei Aufnahme sowie die Möglichkeit, Jahresbeiträge monatlich zu bezahlen, gehören zu einer Reihe von Maßnahmen der Golfanlagen, um die Attraktivität des Einstiegs in den Golfsport zu erhöhen und so mehr Interessenten zu aktivieren.

 

Was denken Sie?