Max Mehles neuer Führender der Deutschen Golfliga

Während bei den Damen Thea Hoffmeister vom Münchener GC die Führung in der Ligarangliste der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) verteidigen konnte, katapultierte sich Max Mehles vom GC Hubbelrath am 2. Spieltag der  DGL von Platz 55 an die Spitze der Rangliste bei den Herren. Damit sind sie die beiden besten Einzelspieler der laufenden DGL-Saison.

„Ich hab die letzten Wochen sehr gut gespielt und am Morgen auf den zweiten Neun einen richtigen Lauf gehabt“, freute sich Mehles über seine starke 66er-Runde beim Heimspiel in Hubbelrath. Damit war er der einzige Spieler, dem auf dem hügeligen und engen Platz im Osten von Düsseldorf eine Runde unter Par gelang und führte so sein Team zum Sieg in der 1. Bundesliga Nord. Dabei war auch der Heimfaktor entscheidend: „Es war klasse, wie unsere Mitglieder die Mannschaft unterstützt haben und mich auf den letzten Löchern begleitet haben“, so Mehles nach seinem Sturm an die Ranglistenspitze.

Bei den Damen zeigte sich hingegen ein anderes Bild, denn Thea Hoffmeister führt nach dem 2. Spieltag unverändert die DGL-Ligarangliste an. Auch sie wusste den Heimvorteil für sich zu nutzen. Hoffmeister gelang in der 1. Bundesliga Süd eine 71er Runde im heimischen Münchener GC.

Hinter Hoffmeister (154 Punkte) positionieren sich weitere bekannte Gesichter an der Spitze der Ligarangliste. Karolin Lampert, die seit dieser Saison als Playing-Proette auf der Ladies European Tour unterwegs ist, unterstützte ihr Team beim Gastspiel in München. Ebenso wie Hoffmeister spielte Lampert in Straßlach eine 71 und rückt dank der neu eingeführten Mittelwertberechnung mit 145 Punkten in der Rangliste hinter Sony Knebel (151 Punkte) auf Rang drei. „Karo liebt dieses Team und ist, soweit es ihr Kalender zulässt, so oft wie möglich dabei“, erklärte Felix Klarmann, Kapitän des GC St. Leon-Rot

Bei den Herren liegt weiterhin Max Oelfke vom GC St. Leon-Rot gut im Rennen. Mit einer Runde von 72 Schlägen im Stuttgarter GC Solitude und nunmehr 149,5 Ranglistenpunkten liegt der 19-Jährige auf Platz drei acht Punkte hinter Mehles (157,5). Zweiter ist Yannik Paul vom GC Mannheim-Viernheim (154).

In den Ligaranglisten für Damen und Herren fließen unabhängig von der jeweiligen Spielklasse alle Zählspielergebnisse der KRAMSKI DGL ein. Die besten Spielerinnen bis Platz 30 beziehungsweise Spieler bis Platz 60 und Schlaggleiche qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften.

Die Ligaranglisten errechnen sich nach Schlägen über/unter Course Rating (CR) unter Berücksichtigung des Computed Buffer Adjustment (CBA). Nach den Erfahrungen der ersten Spielsaison wurde zur Saison 2014 die Ermittlung der Liga-Ranglistenpunkte angepasst. So werden nicht wie bisher die Ranglistenpunkte für jedes gewertete Einzelzählspielergebnis addiert, sondern der Mittelwert aus diesen gebildet. Voraussetzung für die Wertung eines Spielers in der Abschlussrangliste ist, dass dieser mindestens drei Spielergebnisse in die Wertung eingebracht hat.

 

Rang Spieler HCP Club Liga Punkte
1 Thea Hoffmeister +3,5 Münchener GC 1. BL Süd 163154,0
2 Sonya Knebel +0,8 GC Garmisch-Partenkirchen Regionalliga Süd 2 151,0
3 Karolin Lampert PRO GC St. Leon-Rot 1. BL Süd 145,0
4 Laura Fünfstück +3,4 GC Neuhof 2. BL Mitte 139,0
5 Leonie Harm +2,8 GC St. Leon-Rot 1. BL Süd 134,0
           
Rang Spieler HCP Club Liga Punkte
1 Max Mehles +3,8 GC Hubbelrath 1. BL Nord 176157,5
2 Yannik Paul +4,5 GC Mannheim-Viernheim 1. BL Süd 154,0
3 Max Oelfke +3,4 GC St. Leon-Rot 1. BL Süd 149,5
4 Federico Paez Weinbaum +3,1 G&CC Seddiner See 2. BL Nord 149,0
T5 Michael Hirmer +3,4 GC Am Reichswald 2. BL Mitte 148,5
T5 Sebastian Schalt +1,7 GC Herzogenaurach 2. BL Mitte 148,5

 

 

Was denken Sie?