Neues Jahr, neue Majors – Golfreisen zu den größten Golfturnieren

Selbst Golf zu spielen, bringt natürlich den meisten Spaß. Für viele Golfer wäre es aber auch ein überwältigendes Erlebnis, den besten Profis bei einem der vier Major Turniere zuzuschauen. Hier kommen die Orte und Termine für The Masters, die U.S. Open, The Open Championship und PGA Championship 2019.

Neues Jahr, neues Major-Glück

Patrick Reed (USA), Brooks Koepka (USA) und Francesco Molinari (Italien) hießen die Sieger der vier großen Major-Turniere im Jahr 2018. Brooks Koepka ging dabei gleich zweimal als Sieger hervor (U.S. Open, PGA Championship) und konnte sich damit bis auf Platz 2 der Weltrangliste vorarbeiten.

Die Buchmacher haben für das erste Major-Turnier des Jahres im April 2019 schon die Quoten für die besten Profis der Weltrangliste festgelegt. Bwin zahlt zum Beispiel für einen Sieg Bernhard Langers beim Masters 5.010 Euro bei einem Einsatz von 10 Euro. Seine Chancen auf den Sieg werden also als sehr gering bewertet. Martin Kaymer erhielt immerhin eine Quote von 151 (1.510 Euro Auszahlung bei 10 Euro Einsatz). Eine Wette auf die beiden besten Golfer Deutschlands kann sich also durchaus lohnen.

Wer eine Wette riskieren möchte, kann bei den meisten Wettunternehmen als Neukunde von einem Willkommensbonus in Form von zusätzlichem Geld auf die erste Einzahlung profitieren. Für den Bereich Casino gibt es meist einen noch höheren Bonus. Allerdings ist es dabei wichtig, die Bonus Bedingungen sowohl für Casino Bonus Angebote als auch für Sportwetten Bonus Angebote sehr genau durchzulesen, da sie zahlreichen Bedingungen unterworfen sind.

The Masters Tournament 2019: Augusta, Georgia, USA

The Masters findet 2019 wie immer im Augusta National Golf Club in Augusta (Georgia) vom 11. Bis 14. April 2019 statt. Augusta zählt knapp 200.000 Einwohner und befindet sich auf halber Strecke zwischen Georgias Hauptstadt Atlanta und der Atlantikküste.

Bernhard Langer hat aufgrund seiner Siege im Jahr 1985 und 1993 ein lebenslanges Startrecht. 2018 belegte er immerhin einen geteilten 38. Platz und war damit um 10 Plätze besser als Martin Kaymer.

PGA Championship 2019: Bethpage Black Course, Long Island, New York City

Normalerweise ist dieses Major-Turnier das letzte des Jahres und findet traditionell im August statt. Die amerikanische PGA Tour hat allerdings den Tourkalender neu gestaltet, sodass davon auszugehen ist, dass der Mai in Zukunft regelmäßig für die PGA Championships eingeplant wird. Hintergrund für die Terminänderungen sind die Wiedereinführung von Golf bei den Olympischen Spielen sowie die permanente Überschneidung des hoch dotierten FedEx-Cup mit dem Beginn der amerikanischen Football-Saison im September. Künftig soll das Ende der Golfsaison also auf den August vorverlegt werden.

2019 findet das Turnier also vom 16. Bis 19. Mai statt. Als Austragungsort entschied sich die Tourleitung in diesem Jahr für den Bethpage Black Course auf Long Island in New York City. Ein Besuch kann also wunderbar mit einem City-Trip zu einer der interessantesten Städte der Welt kombiniert werden. Das folgende Video gewährt einen ersten Einblick auf die Golfanlage:

Video: Bethpage Black Course Golfplatz auf Long Island in New York

U.S. Open 2019: Pebble Beach Golf Links

Im Juni findet an der Westküste der USA im sonnigen Kalifornien das dritte Major-Turnier des Jahres statt. Vom 13. Bis 16. Juni können die Schwünge der Golf-Elite im Pebble Beach Golf Links bestaunt werden.

Der Pebble Beach befindet sich an der Pazifik Küste im Monterey County etwa 200 Kilometer südlich von San Francisco. Am 18. Loch des Golfplatzes findet übrigens auch die jährliche Pebble Beach Concours d’Elegance statt, der weltweit berühmteste Schönheitswettbewerb für hochwertige klassische Automobile.

Martin Kaymer konnte die U.S. Open 2014 gewinnen und wird, wenn alles gut geht, auch 2019 an den Start gehen.

Profiturnier in den USA und UK mit ca. 60 000 Zusehern. Foto: Schmidbauer

The Open Championship 2019: Royal Portrush Golf Club, Antrim, Nordirland

Eine Reise zum letzten Major-Turnier des Jahres ist nicht ganz so weit. Nordirland ist in diesem Jahr Schauplatz der British Open, die vom 18. Bis 21. Juli auf dem Royal Portrush Golf Club in County Antrim ausgetragen werden. Der Golfplatz liegt direkt an der Nordatlantik Küste Nordirlands und ist nach 1951 erst zum zweiten Mal Austragungsort der British Open.

Bernhard Langer belegte 2018 den geteilten 24. Platz. Martin Kaymer scheiterte leider am Cut.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.