Wir hatten schon am Vortag einen sehr guten Lauf, freute

Wir hatten schon am Vortag einen sehr guten Lauf, freute sich Max Glauert, heute hat fast alles gestimmt, wir haben fast keinen Fehler gemacht. Das Duo notierte sich bei einer Bogey-freien Runde 10 Pars und 8 Birdies. Wenn wir morgen hnlich gut spielen, knnen wir Amateure tatschlich dieses hervorragend besetzte Profi-Turnier gewinnen!

Schwer haben werden es die zweimaligen Meister Marcel Haremza und Christoph Gnther als Sieger der beiden letzten Jahre. Nachdem das Titelverteidiger-Duo am ersten Tag mit einer Runde von 68 Schlgen noch engen Kontakt zur Spitzengruppe hatte, fielen die beiden am zweiten Tag mit einer 67 (insgesamt 135 Schlge) auf den geteilten 5. Platz zurck, noch hinter Simon Trent und Phil Gresswell sowie Richard Nmeier/Jochen Lupprian (beide 134 Schlge).

Angesichts der beeindruckenden Fhrung der beiden Amateure Max Glauert und Florian Fritsch drfte es fr die Teams ab Platz 7 u.a. Heinz-Peter Thl/Dennis Kpper, Timm und Manuel Kempe schon schwer werden, in den Kampf um den Titel bzw. das Preisgeld von 10 000 Euro fr das Siegerteam einzugreifen.

Beachtlich hielt sich das einzige gemischte Team mit den beiden Dsseldorfern Stephanie Dring und Dirk Brinkmann, das mit insgesamt 148 Schlgen nach Runden von 77 und 71 Schlgen auf dem geteilten 50. Platz einkam, mit diesem Ergebnis aber ebenso wie 51 Teams den Cut fr die Schlussrunde am Sonntag verpasste.

Insgesamt 34 Teams bis zu einem Ergebnis von 3 ber Par qualifizierten sich fr die Schlussrunde, auf der am Sonntag die Wettspielform Vierball-Bestball auf dem Programm steht.