Im Stechen verbuchte dann aber der 24 Jahre alte Lee

Im Stechen verbuchte dann aber der 24 Jahre alte Lee Corfield das bessere Ende fr sich und siegte am ersten Extra-Loch mit Birdie gegen Par. Damit entriss er Ian Keenan den Titel in letzter Sekunde, denn 53 Lcher lang hatte der 31-Jhrige aus Hoylake die Konkurrenz angefhrt, ehe ihn Corfield am Finaltag mit einem Birdie an Bahn 18 stellte. Bester Deutscher war wie bereits bei der Kempferhof Classic Anfang April der Stuttgarter Tino Schus-ter. Er brachte auf dem Platz des GC Paderborner Land in Salzkotten Runden von 68, 71 und zum Abschluss erneut 68 Schlgen ins Clubhaus, gesamt 9 unter Par. Damit wurde er Dritter und hatte schlielich zwei Schlge Vorsprung vor seinem Landsmann Christoph Gnther (71, 67, 71) und dem Dnen Mark Grabow-Schytter (70, 70, 69), die sich mit jeweils 7 unter Par Platz 4 teilten. Mit der erneuten Top-Platzierung und 830 Euro Preisgeld bleibt Mark Grabow-Schytter Fhrender der Renault EPD Tour Order of Merit.

image_1159256294270.jpeg

“Das war ein ziemlich perfektes Turnier fr mich, ich bin sehr glcklich”, freute sich Lee Corfield ber seinen ersten Titel auf der Renault EPDTour und ber den gr-ten Erfolg seiner Profikarriere. “Ich habe die ganze Woche ber eigentlich nur einen schlechten Schlag gemacht, der fhrte in Runde 1 zum Bogey an Bahn 6. Abgese-hen davon hat alles gut geklappt.” Corfield gelangen in den drei Runden 16 Birdies, sieben davon auf den Lchern 9 bis 18 am Finaltag. Keenan spielte dort fnf Birdies und an Bahn 12 seinen vierten Eagle des Turniers. An Bahn 11 allerdings musste er ein Bogey notieren. “Ich habe gestern Abend zu meiner Frau gesagt, dass ich mit 15 unter Par eigentlich locker gewinnen msste”, erzhlte Keenan, “aber Lee hat heute wirklich so unglaublich gut gespielt, dass es nicht gereicht hat.” Am ersten Loch des Stechens gelang Corfield erneut das Birdie aus zwei Metern an Bahn 18 von annhernd gleicher Position hatte er wenige Minuten zuvor, am Ende der dritten Runde, auf 15 unter Par gestellt und damit berhaupt erst das Stechen erreicht. Corfield will der Renault EPD Tour nun auch im Mai die Treue halten und “sehen, wo ich Ende des Monats in der Order of Merit stehe”.

Nchstes Turnier der Renault EPD Tour 2007 ist vom 7. bis 9. Mai die Gut Win-terbrock Classic im GC Rheine/Mesum nahe Mnster. Der Platz wurde im vergan-genen Herbst aufwndig berarbeitet und gilt als eine der anspruchsvollsten und bestgepflegten Anlagen Deutschlands. 2006 siegte dort mit unter anderem einer 60er Runde der sptere Gewinner der Order of Merit, Martin Kaymer, dem in der Folge der Durchmarsch ber die Challenge Tour zur European Tour gelang.