Hochklassiges Golf ist garantiert: Neben Lokalmatadorin Sophia Popov wird eine

Hochklassiges Golf ist garantiert: Neben Lokalmatadorin Sophia Popov wird eine leistungsstarke Auswahl der europischen Nachwuchselite am Abschlag stehen. ber 70 der mehr als 150 Spielerinnen und Spieler aus 15 Nationen haben ein Plus vor dem Handicap eine harte internationale Konkurrenz fr die deutschen, in der Mehrzahl erfolgsverwhnten Protagonisten: Bei den Jungen am Abschlag stehen unter anderem Maximilian Rhrig (Frankfurter GC), Zweiter des Vorjahres, sowie Moritz Lampert, Alexander Matlari und Sebastian Schwind (alle Golf Club St. Leon-Rot). Das Trio Lampert, Matlari, Schwind gehrt zum Top-Nachwuchs des gastgebenden Clubs und bewies sich bereits auf Profi-Terrain. Schwind wurde zuletzt Zweiter beim EPD-Turnier in Bad Bellingen. Auch Lampert und Matlari (39. bzw. 44.) konnten sich im Feld der Nachwuchs-Profis behaupten. Auerdem hatten sich beide einen Platz in den Top Ten bei der German Boys & Girls Open 2008 erkmpft.

image_1158940575772.jpeg

Bei den Mdchen startet unter anderem die spielstarke Finnin Sofia Hglund, Zweite im Jahr 2007, die zusammen mit Victoria Scherer (Augsburg GC) als hrteste Konkurrentin von Sophia Popov gehandelt wird. Scherer hatte im Vorjahr zusammen mit Popov um den Sieg mitgespielt und sich letztendlich mit dem dritten Platz zufrieden geben mssen.

Die Turnierveranstalter Deutscher Golf Verband, Golf Club St. Leon-Rot und die European Golf Association sind berzeugt, dass die Zuschauer am Finaltag voll auf ihre Kosten kommen werden: Das Teilnehmerfeld ist das strkste und das internationalste, das wir je hatten, sagt Eicko Schulz-Hanen, Geschftsfhrer des Golf-Club St. Leon-Rot. Fast die Hlfte der jungen Akteure kommt aus dem europischen Ausland, ihr spielerisches Niveau ist enorm. Das zeigt uns natrlich, dass das Renommee des Turniers weiter gewachsen ist. Es zeigt aber auch, dass wir mit der verstrkten Internationalisierung des Events auf dem richtigen Weg sind: Vier von acht Qualifikationsturnieren wurden in diesem Jahr in Frankreich, Dnemark, Italien und Portugal ausgetragen das Ergebnis ist, dass die talentiertesten Jugendlichen aus ganz Europa bei uns am Tee stehen werden, so Eicko Schulz-Hanen.

Der gastgebende Club wartet zusammen mit Titelsponsor Capri-Sonne am Sonntag, den 7. Juni von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, mit einem groen Rahmenprogramm auf und will damit das passende Umfeld fr den Fight der jugendlichen Top-Golfer schaffen. Wie schon in den vergangenen Jahren veranstaltet der Golf Club St. Leon-Rot am Finaltag seinen Tag der offenen Tr mit zahlreichen Attraktionen fr Jung und Alt.

So wird es wie in den Jahren zuvor am 18. Loch eine groe Tribne geben, die rund 500 Personen Platz bietet. Ganz wie bei den groen Tour-Events wird das Spielgeschehen professionell kommentiert vom ehemaligen Playing-Pro und heutigen Coach Frank Adamowicz. Auerdem wird das Event im Fernsehen bertragen: Der TV-Sender Premiere wird mit eigenen Team vor Ort sein und eine Zusammenfassung des Turniers im Rahmen seiner Golfberichterstattung ausstrahlen.

Auch jenseits des Spielgeschehens wird einiges geboten sein: Golf zum Ausprobieren fr Jung und Alt und ein Abenteuer-Spielplatz von Bungee-Pabst Jochen Schweizer mit Vierer-Bungee-Trampolin, Sky-Rotator etc. sorgen fr Abwechslung und steigenden Adrenalin-Spiegel. Titelsponsor Capri-Sonne ist mit einem Kletterberg vor Ort und bietet zusammen mit der Ballschule Heidelberg Spiel und Spa fr kleine und groe Ballknstler. Und auch fr das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und das zu attraktiven Preisen. Hhepunkt des Tages ist die Siegerehrung, die gegen 16 Uhr auf dem 18. Grn des Platzes St. Leon stattfinden wird. Der Eintritt ist selbstverstndlich kostenlos.

Ein Turnier dieser Grenordnung und Klasse durchzufhren, ist naturgem nur mglich, wenn die Veranstalter zuverlssige Partner an ihrer Seite wissen. Neben dem langjhrigen Titelsponsor Capri-Sonne, der 2009 sein 40-jhriges Markenbestehen feiert, konnte mit der Allianz Gruppe als Hauptsponsor ein weiterer, wichtiger Partner fr die Turnierserie begeistert werden. Neben Allianz Global Investors, die bereits seit mehreren Jahren Partner der Qualifikationen zu den German Boys & Girls Open sind, haben sich Allianz SE, Allianz Global Corporate & Specialty sowie Euler Hermes Kreditversicherung zusammengeschlossen und die Partnerschaft mit dem Golf Club St. Leon-Rot und der German Boys & Girls Open ausgeweitet. Michael Scherer, Direktor Allianz Global Investors Advisory GmbH: Die Frderung von Jugend und Leistung ist Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung als eines der fhrenden Finanzdienstleistungsunternehmen. Wir sind daher stolz darauf, als Hauptsponsor gemeinsam mit dem Golf Club St. Leon-Rot und dem DGV die German Boys & Girls Open als Top-Turnier fr Jugendliche in Europa weiter voranzutreiben und freuen uns, damit die hervorragende Jugendarbeit des Golf Clubs aktiv untersttzen zu knnen.

Auch ein neuer Leistungspartner ist seit der 6. German Boys & Girls Open mit im Boot: Die G.K.M.B. GmbH, Agentur fr Gestaltung, Programmierung & Internet-Rundumservice aus Nttingen, bernahm den Relaunch und die Betreuung der offiziellen Turnier-Homepage www.gb-go.de. Ab sofort prsentiert sich die Website im neuen Kleid jung, trendy und mit Einsatz zeitgemer Multimedia-Tools.
Alle Informationen rund um das Event und seine Protagonisten knnen jederzeit und brandaktuell von der Seite abgerufen werden Live-Scoring whrend des Finales inklusive.

Profi-Bedingungen fr die mehr als 150 jungen Golferinnen und Golfer, die im Golf Club St. Leon-Rot ber drei Runden um den Titel spielen und mit Sicherheit alles geben werden. Geht es fr die Mdchen und Jungen der Jahrgnge 1991 und jnger doch um mehr als einen Platz auf dem Siegertreppchen. So winken neben dem Titel des German Girls/Boys Open Champion 2009 insgesamt vier Startpltze fr das prestigetrchtige US-Jugendturnier Optimist International Junior Golf Championships, das vom 23.7. bis 2.8.2009 im PGA National Resort & Spa, Florida, ber die Bhne gehen wird und schon so manchen Weltklassegolfer hervorgebracht hat: Tiger Woods, Ernie Els und Phil Mickelson sind nur drei von vielen Golfstars, die hier als Halbstarke aufgeteet haben…