Vielfältige Möglichkeiten

Als grsstes Resort Spaniens bietet “La Cala” den Besuchern, der Schwerpunkt liegt eindeutig bei golfspielenden Gsten, drei sich im Grundcharakter unterscheidende 18-Loch Pltze mit hohem, selbst gesetztem Qualittsanspruch. Neben den Kursen “Campo Asia” und “Campo America”, designt vom weltweit agierenden Architekten Cabell B. Robinson, wurde im Mrz 2005 der neueste Platz “Campo Europa” mit PAR 71 seiner Bestimmung bergeben – ebenfalls entworfen unter Robinsons Federfhrung. Die 18-Loch Kurse “Asia” und “America”, vormals unter Sd und Nord bekannt, zeigen eher strkere hgeligere und enge Charaktere.

Weiterhin kann das kurze Spiel verfeinert werden, wenn der der Driving Range benachbarte 6-Loch PAR 3-Kurs aufgesucht wird. Das Resort bietet aber auch Tennisspielern und Fussballern entsprechend notwendige Spiel- und Trainingseinrichtungen.

[fett]Training, Fitting & Co.[/fett]

Das “La Cala Resort” ist weithin bekannt fr die exzellenten Trainingsmglichkeiten, die auch von PGA-Spielern, Mannschaften und aufstrebenden Jungtalenten gern genutzt werden. Als einziger Standort einer “David Leadbetter Golf Academy” in Spanien sind zustzliche Anreize gegeben. Ebenso einzigartig ist das “Taylor Made Performance Lab”, in dem mit Computeruntersttzung und neun Highspeed-Kameras ein vollstndiges, sehr individuelles Schlgerfitting samt Schwunganalyse durchgefhrt werden kann.

[fett]La Cala Casa – Clubhaus und Shop[/fett]

Die erhhte Lage des Clubhauses bietet schne Rundumblicke sowie eine grosse Terrasse des Restaurants “Hoyo 19” (span.: Loch) mit Aussicht auf das 18. Grn des “Campo Asia”. Sehr grosszgig und modern, unlngst vollstndig renoviert, laden die Umkleiderume im Parterre auch Gste ein. Eine ausreichende Zahl an Duschen als auch eine Sauna steht hier zur Nutzung bereit. Erster Anlaufpunkt fr Gste sollte jedoch der Pro Shop sein, der ebenfalls im Parterre untergebracht ist. Eine Startzeitenreservierung im Vorfeld ist, ganz speziell zur golftypischen Hochsaison im Frhjahr und Herbst, unbedingt empfehlenswert. In den Sommermonaten (Low Season) sind die Pltze aufgrund der Temperaturen eher nicht so stark frequentiert. Daher kann hier u.U. auf ein Angebotspaket zurckgegriffen werden (z.B. 2x Greenfee inkl. Buggy zu nur 90.- EUR).
image_1158935913322.jpeg
Die Produktauswahl im Shop ist wahrhaft als ppig zu bezeichnen. Neben blichem Equipment in grosser Bandbreite ist ein sehr umfangreiches Programm an Markenbekleidung der bekannten Golflabels verfgbar, was diesen Pro Shop wohl zum grssten, platzeigenen Shop ganz Spaniens macht.

Bei der grundstzlich empfohlenen Mitbuchung eines Buggys, aus Grnden hherer Flexibilitt und Einsatzbereitschaft bei grossem Andrang berwiegend mit Benzinmotoren ausgerstet, wird hier im Pro Shop auch die Buggy-Wertkarte in Empfang genommen. Neben dem Shop befindet sich unter Verwaltung des Caddymasters die Flotte von ppigen rund 160 vorhandenen Buggys.

[fett]Der Platz Campo Europa[/fett]

Von den zur Wahl stehenden drei 18-Loch Pltzen wurde zum Spiel der neueste Kurs, der “Campo Europa”, ausgewhlt. Dass aus Beschreibungen abgeleitete Spielbarkeiten und Schwierigkeitsgrade nicht unbedingt der Realitt entsprechen mssen, sollte sich im Laufe der Runde herausstellen. Doch immerhin warnte der Presseverantwortliche des Resorts schon davor, den Platz auf die leichte Schulter zu nehmen.

image_1158935913322.jpegCharakterisierende Merkmale des “Campo Europa” sind insbesondere der Flusslauf des Ojn, an fast der Hlfte der Spielbahnen prsent, sowie nicht vermutetes Bergauf- und Berabspiel. Zahlreiche der schn angelegten Tees liegen teils deutlich oberhalb der Fairways, aber auch unterhalb angelegte Abschlge ohne den rechten Blick auf den weiteren Bahnverlauf bieten Herausforderung.

Bei der Planung des Platzes wurde erhhtes Augenmerk darauf gerichtet, die schon vorhandene Vegetation nicht zu berhren. Dies gelang dem Architekten Cabell B. Robinson so gut, dass nur ein einziger Baum versetzt werden musste, im Gegenzug aber eine ppige Zahl an Korkeichen, Eukalyptus- und Olivenbumen zustzlich gepflanzt wurde.

Besondere Aussicht vom hoch gelegenen Tee bietet die Bahn 6 als PAR 4 mit 338 m vom gelben sowie 254 m vom roten Abschlag. Sicher wird hier meist der Driver hervorgeholt. Als besonders schn, aber knackig angelegtes PAR 3 (gelb: 113 m, rot: 87 m) stellt sich die erste Bahn der zweiten Halbrunde dar, die durch ein gut geschtztes Grn inklusive eines Teichs rechterhand einen genauen Eisenschlag erfordert. Eine ganz andere Lnge muss auf der 14. Spielbahn zurckgelegt werden. image_1158935913322.jpegMit immensen 233 m von den weissen Championshiptees ist Przision eine Pflicht, um berhaupt den Putter zu Einsatz bringen zu knnen. Die Damen haben es mit nur 111 m an Distanz zum Grn, ohne Gemeinheiten wie den zu berspielenden Fluss, deutlich leichter. Als wohl das schnste, aber auch komplexeste PAR 5 des Platzes kann sicher die 15. Bahn gelten. Ein erfolgreicher, diagonaler Schlag vom Tee ber eine Brcke auf ein schmales Fairway ist schon die halbe Miete. Die kleine Bunkerlandschaft rechts vom Grn kann jedoch den Annherungsschlag schwieriger gestalten.

[fett]Ein Fazit des Besuchs[/fett]

Das “La Cala Resort” bei Mijas stellt ein mit Sicherheit interessantes und lohnenswertes Ziel dar. Insbesondere auffllig war festzustellen, wie eingewachsen und fertig sich der erst etwas lnger als zwei Jahre existierende, neueste Kurs “Campo Europa” darstellte. Die Pflegequalitt des gesamten Platzes, sogar unter dem die Umstnde erschwerenden Blickwinkel des herrschenden Sommerwetters, war jeglicher Kritik erhaben. Durch das Auf und Ab der qualitativ sehr guten und durchdacht angelegten Buggypfade ist auch die Benutzung eines solchen Kleinfahrzeugs empfehlenswert, um sich mehr auf den schnen und sehr ruhig gelegenen Platz konzentrieren zu knnen.

Etwas deutlicher streuenden Longhittern sei nahegelegt, die Schwierigkeiten des Platzes durch wiederholt enge Landezonen sowie Wasserhindernisgrenzen gut abzuwgen und einmal mehr auf das Eisenspiel zurckzugreifen. Przises Spiel in Einklang mit gutem Coursemanagement fhrt zu mehr Erfolg und wird belohnt – auch durch geringere Ballverluste.

Der Service im Clubhaus und der gebotenen Einrichtungen machen das Preis-/Leistungsverhltnis des Gesamtpaketes “La Cala – Campo Europa” sehr passig und angemessen. Lblich hervorzuheben sind die in der Nebensaison vom Resort geschnrten Paketpreise (Greenfees plus Buggy), die das Erlebnis fast zu einem Sonderangebot werden lassen.

Ein nachtrglicher Dank gilt dem Presseverantwortlichen des Resorts, Mr. Breen, fr das informative Gesprch vor Ort.

[fett]Anschrift und Kontakt[/fett]

La Cala Resort
Apdo. de Correos 106
La Cala de Mijas
29649 Mijas Costa (Mlaga)

Tel.: (+34) 952 669 033
Fax: (+34) 952 669 034

Internet: [link http://www.lacala.com]www.lacala.com[/link]

Dieser Artikel gehrt zur Serie “Golfsportmagazin on Tour – Die Costa del Golf an Spaniens Sonnenkste”:

 

Über Thomas Klages

Thomas Klages lives near Braunschweig and has played golf since 1999. Since then his travels have always taken him to selected golf courses. Since the end of 2002, he has been running a private website on which visited destinations and golf courses are described in a sometimes extensive manner and assessed from his own point of view. This also resulted in the desire to write on the subject and the corresponding object photography, which has grown over the years. Furthermore, he regularly worked for a golf journal published in print and has now completely relaunched his private golf website.

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.