Schölsser, Parks und Herrenhäuser – Die “Kronjuwelen” in Mecklenburg-Vorpommern

Kenner des Landes wissen es schon lange: Mecklenburg-Vorpommern bietet seinen Gsten weit mehr als grandiose Ostseestrnde, eine einzigartige Seenlandschaft und nahezu unberhrte Natur. Die berhmten Stdte der Hanse, die eindrucksvollen Zeugnisse der Backsteingotik und der Bderarchitektur sowie die ber 2000 Burgen, Schlsser, Guts- und Herrenhuser machen Mecklenburg-Vorpommern zu einem der attraktivsten Kulturreiseziele in Europa.

Den Schlssern, Parks und Herrenhusern, die sich in Mecklenburg-Vorpommern so dicht aneinander reihen wie in keiner anderen Region Europas, wird dabei von den Gsten besonders groes Interesse entgegen gebracht. Mehr als 1000 Schlsser und Herrenhuser sowie ber 600 Parkanlagen sind von solch groer kulturhistorischer Bedeutung, dass sie unter Denkmalschutz stehen. Etliche der schnsten Schlsser und Gutshuser gehen beispielsweise auf den weltbekannten Karl Friedrich Schinkel und ein halbes Dutzend seiner besten Schler zurck. Die Parklandschaft Mecklenburg-Vorpommerns mit rund 1100 Anlagen prgte hingegen niemand so nachhaltig wie Peter Joseph Lenn, der in keinem Buch ber die groen Grten der Welt fehlt.

Aus vielen der ehemals verfallenen Herrensitze sind in den letzten Jahren wunderschne Hotels mit komfortablen Appartements und Ferienwohnungen geworden. Viele bieten ihren Gsten erstklassige Restaurants und grozgig gestaltete Wellness-Bereiche. Die groe
Zahl von touristisch genutzten Schlssern und Herrenhusern im Land garantiert ein vielfltiges Angebot: Von rustikal bis exklusiv ist fr jeden Geschmack und Geldbeutel ein Schloss dabei.

Eine neue Broschre des Landestourismusverbandes prsentiert alle kulturgeschichtlich und touristisch relevanten Informationen zu den herrschaftlichen Anwesen in Mecklenburg-Vorpommern. Rund 180 Burg-, Schloss-, Garten- und Parkanlagen werden in der Broschre vorgestellt, darunter rund 60 Schlosshotels. Auch jene reprsentativen Gebude sind aufgefhrt, die heute Galerien und Museen beherbergen, wie Neustadt-Glewe, Penzlin, Ludwigslust, Schwerin und Gstrow. Info-Ksten geben Auskunft ber Ausstellungen,
Fhrungen, ffnungszeiten und Telefonnummern. Eine bersichtlich gestaltete Klappkarte im A3-Format erleichtert die Suche nach den Schlssern und Parkanlagen. Nachdem bereits in 40 Schlssern eine standesamtliche Trauung mglich ist, enthlt die Broschre zudem auch ein Kapitel zum Thema “Heiraten im Schloss”.

Die kostenlosen Broschren knnen bezogen werden beim:

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Platz der Freundschaft 1,
18059 Rostock, Telefon 0180 / 5000 223 (12 Cent/Minute) Fax 0180 /
5000 883 (12 Cent/Minute), Email: info@auf-nach-mv.de
[grau] Quelle: ots 02.09.2004[/grau]

Was denken Sie?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.