Die 16 Spieler sind nach ihrer Weltranglistenposition in vier Gruppen

Die 16 Spieler sind nach ihrer Weltranglistenposition in vier Gruppen eingeteilt und werden gegen alle drei Gruppenmitglieder ein Match ber 18 Lcher spielen. Anhand einer Tabelle zieht der jeweilige Gruppenerste ins Halbfinale am Samstag ein, welches ber 36 Lcher gespielt wird. Das Spiel um den dritten Platz sowie das Finale finden am Sonntag statt.

In Gruppe A wird es ein Comeback von Paul Casey geben. Der Langzeitverletzte ist als vierter der Weltrangliste bester Spieler im Feld und damit Topfavorit auf den Titel. Die Frage stellt sich allerdings, ob er nach einer solch langen Pause wieder schnell genug fit ist und so viele Runden Golf in wenigen Tagen spielen kann. Zuletzt hat man dieses Szenario bei Tiger Woods gesehen, der sich das Accenture Matchplay als Comeback aussuchte und in Runde zwei gegen Tim Clark ausschied.
Mit Retief Goosen und Anthony Kim hat er gute Lochspieler in der Gruppe, die beide beim Presidents Cup Matchplay-Erfahrung und Spielpraxis sammeln konnte. Scott Strange komplettiert als Nummer 168 der Welt die Gruppe A. Fr die erste Runde am Donnerstag kann ich einen Sieg Kims gegen Casey empfehlen, derzeit fr einen Preis von 2,1 bei Betfair zu haben.

Gruppe B ist die fr mich interessanteste Gruppe und beinhaltet Sergio Garcia, Martin Kaymer, Robert Allenby sowie Oliver Wilson. Die ersten drei konnten allesamt in der letzten Wochen in Spanien berzeugen. Kaymer wurde Zweiter, Garcia Vierter und Allenby Sechster. Herausgestochen ist natrlich die Leistung des jungen Deutschen, der das erste Turnier nach siebenwchiger Verletzungspause bestritt und aufspielte, als sei er nie von der Bhne verschwunden. Er war nah an seinem dritten Saisonsieg und konnte sich wieder Platz zwei im Race to Dubai erspielen. Garcia, der zuletzt nicht zu seinem Spiel fand, konnte in seiner Heimat traditionell gut abschneiden, trotzdem sehe ich ihn gerade im Matchplay nicht so weit vorne wie man es vermuten knnte. Allenby spielte bereits im Presidents Cup gut und konnte global in den letzten Wochen gute Ergebnisse abliefern. Ich werde Garcia in seinem Erstrundenmatch gegen Allenby zu 1,75 layen.
Unterschtzen darf man Oliver Wilson nicht. Er liegt auf Rang sechs im R2D und konnte in den letzten acht Turnieren unter den Top30. Von einem Tipp auf Kaymer sehe ich vorerst ab, auch wenn ich viel von ihm halte. Er sagte bereits am letzten Wochenende, dass er wieder Schmerzen im Fu hatte und ich habe die Befrchtung, dass die enorme Belastung seinen Tribut zollen knnte.

Grupp C ist fr mich ganz schwer einzuschtzen! Mit Henrik Stenson, Nummer sieben der Welt und Rory McIlroy hat man hier zwei der strksten Europer der Welt. Angel Cabrera steht den beiden als Masters-Sieger 2009 in nichts nach. Immerhin konnte der Oldie beim Presidents Cup den sehr starken Jim Furyk besiegen. Vierter Mann im Bunde ist Simon Dyson, vermeintlicher Auenseiter dieser Gruppe. Nichtsdestotrotz konnte der Englnder, der die Nummer 48 der Welt ist, in seinen letzten sechs Turnieren zwei Siege feiern, weiterhin einen dritten und einen siebten Rang erreichen und liegt auf Position acht im R2D. Mit Sicherheit ist er nicht so krasser Auenseiter, wie es die Quoten aussagen (Drittletzter im Outrightmarkt), jedoch wei ich seine Matchplay Leistung noch nicht wirklich einzuschtzen und werde das vorerst beobachten.
In dieser Gruppe sehe ich am Donnerstag von einem Tipp ab.

In Gruppe D sind die Fronten hingegen wieder eindeutig geklrt. Lee Westwood befindet sich in einer traumhaften Form und gewann zuletzt in Portugal seinen ersten Titel 2009. In seinen vorherigen acht Turnieren erreichte er allerdings weitere sieben Top10 Platzierungen, darunter ein Zweiter und zwei dritte Pltze. Der Englnder befindet sich in bestechender Form, verbesserte sich in der Weltrangliste auf Position fnf und fhrt den R2D vor Martin Kaymer an. Er ist ein ganz heier wenn nicht sogar der heieste Anwrter auf den Titel des Volvo Matchplays in diesem Jahr. In Westwoods Gruppe befinden sich der angeschlagene Camilo Villegas, der bereits beim Presidents Cup ganz schwach auftrat, sowie Ross Fisher und Jeev Milkha Singh. Fisher startete gut in die Saison und erspielte sich frh viel Geld fr die Rangliste. In den letzten Wochen allerdings schwchelt er sehr. So verpasste er zuletzt zwei Cuts in Folge und wurde zweimal nur 80. Singh ist der wohl grte Auenseiter des gesamten Turniers (zusammen mit Strange). Er ist 54. Der Welt und 39. Im R2D. Seine letzten Ergebnisse sind alles andere als gut und ich sehe ihn auch nicht als den strksten Lochspieler.
Ganz klarer Pflichttipp fr diese Gruppe ist ein Sieg auf Westwood gegen Singh am Donnerstag zu einer Quote von 1,65.

Meine Tipps fr den ersten Tag zusammengefasst:

Kim to beat Casey @2,1
LAY Garcia to beat Allenby @1,75
Westwood to beat Singh @1,65