So geht Golf

1. Golf erlernen

2. Süchtig werden

3. Mitglied werden (Eine Übersicht günstiger Mitgliedschaften gibt es hier)

 

Aber mal im ernst, was braucht man um mit dem Golfsport anzufangen?

 

Schläger: zu einer Golfausstattung gehören 14 Schläger die ein Golfer auf der Runde mit sich führen darf. Hölzer für den Abschlag und weite Schläge, Eisen für das Fairway und zum Einlochen einen Putter. Einsteigersets sind bereits ab einigen hundert Euro zu bekommen. Auch ein halber Schlägersatz kann am Anfang ausreichen.
Die Zahl der Angebote ist groß. Unterschiede gibt es bei Schäften, Köpfen usw. Zum preisgünstigen Einstieg sind oft gebrauchte Golfschläger eine günstige Alternative. Golfflohmärkte gibt es auch im Internet – Vergleichen lohnt sich! Linkshänder sollten darauf achten, entsprechende Ausrüstung für Linkshänder zu kaufen.
Vor dem Kauf sollten Sie sich in jedem Fall von Ihrem Pro beraten lassen. Generell gilt: lassen Sie sich Zeit beim Kauf und testen Sie die Schläger durch Probeschwünge!

Taschen: Für den Transport der Schläger auf der Runde ist eine leichte Nylontasche ein guter Einstieg. Taschen mit eingebautem Ständer erleichtern das Abstellen. Bei einem größerem Bag empfiehlt sich ein zusätzlicher Caddywagen/Trolley auf dem die Tasche befestigt werden und dann bequem gezogen werden kann.

Handschuhe: Beim Golf wird an der linken Hand ein Handschuh getragen. Er sorgt für zusätzlichen Halt. Üblich sind Leder oder Stoffhandschuhe. Grade beim üben auf der Driving Range verhindern sie die Blasenbildung.

Schuhe: Für Anfänger reichen Sportschuhe oder fest Schuhe für das Üben auf der Driving Range vollkommen aus. Später auf dem Platz sind Golfschuhe aber unerlässlich. Sie haben an den Sohlen Spikes die für einen festeren Stand sorgen und den Boden schonen. Aufgrund der Entfernungen die auf der Runde zurück gelegt werden empfiehlt es sich besonders auf Bequemlichkeit zu achten.

Golfschirm: Um sich vor Regen zu Schützen empfiehlt sich ein Golfschirm. Dieser ist größer als normale Schirme und sollte vor allem stabil sein. Außerdem empfiehlt sich die Anschaffung eines Schlägertuches, welches am Bag befestigt wird und mit dem die Schläger gereinigt werden können.

Bälle: ein nicht unerheblicher Kostenfaktor sind am Anfang die Bälle, die oft auf nimmer wiedersehen in Biotopen oder Wasserhindernissen verschwinden. Daher empfiehlt sich grade am Anfang der Kauf von gebrauchten Bällen wie beispielsweise „Lakeballs“, Bälle aus Wasserhindernissen. In einigen Clubs werden auch gebrauchte Bälle zum Kauf angeboten. Grade am Anfang eine günstige Alternative!

Kleidung: die Kleiderordnung beim Golf ist durch die Etikette festgelegt. Dabei heiß die Grundregel in Deutschland: ehr etwas konservativ. Dies hängt aber auch von dem jeweiligem Club ab.

Was denken Sie?