Ballett in Kuba

 

Die kubanische Balletttänzerin Alicia Alonso erhält eine weitere Auszeichnung.  Alicia Alonso gilt als die „Prima Ballerina“ Kubas. Sie wurde vom Iberoamerikanischen Wanderlehrstuhl (CIINOE), der sprachlichen und szenischen Erzählkunst, mit dem außerordentlichen Diplom und der Verdienstmedaille 2012 ausgezeichnet. Dies setzt die lange Reihe der während ihrem ganzen kunstschaffenden Leben geernteten Anerkennungen glänzend fort und bestätigt sie als eine der weltbesten Balletttänzerinnen aller Zeiten. Die Kunstinstitution CIINOE, mit Sitzen in Spanien, Mexico und weiteren europäischen und lateinamerikanischen Ländern, überreicht diesen Preis jährlich an Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung der dramatischen Künste verdient machen, heißt es in der vom Pressedepartement des Ballet Nacional de Cuba veröffentlichten Mitteilung dieser Woche in Havanna.  Jurymitglieder aus Kolumbien, Costa Rica, Mexico, Spanien und Kuba führten in einem offiziellen Akt aus, dass die Auszeichnung Alicias für ihre hohe Kunst des Tanzes und ihre Unterstützung der Bewegung des szenischen Ausdruckes seit deren Bestehen in ihrem Lande gedacht sei.

[wp_geo_map]

Die mexikanische Website Megalatina berichtet, dass Francisco Garzón Céspe-des, Poet und Generaldirektor der CIINOE, die Prima Ballerina als „Genie der Menschheit und des Tanzes“ bezeichnete und  unter dieser Benennung  eine  Gedicht-Trilogie zu ihren Ehren veröffentlichte.

Alicia Alonso hat kürzlich ihren 92. Geburtstag gefeiert. Seit ihrem Debut mit 15 hat sie zahlreiche Auszeichnungen durch Kritik und Öffentlichkeit erhalten, sowohl in Kuba wie auf zehntausenden von Bühnen. Sie ist zur 1. Dame des Balletts von der Tageszeitung The New York Times erkoren worden, nahm eine Medaille aus den Händen der britischen Königin Elizabeth II. entgegen, und empfing das Wahrzeichen des russischen Theaters Bolshoi.  Dann besitzt sie den Roma-Preis Jia Ruskaya und wurde kürzlich von der kubanischen Ballettschule und der Academia Nazionale Italiana della Danza für ihre Verdienste um die Entwicklung von Lehrmethoden der Tanz- und Ballettkünste ausgezeichnet.

Über Marco Antonio Martinez Cabrerizo

Marco Antonio Martínez Cabrerizo war Mitarbeiter verschiedener Medien Kubas, vor allem der „Tribuna de la Habana“. Er war Koordinator der Jury des Carnavals der Stadt Havanna und Professor der Universidad de Oriente Santiago de Cuba (Journalismus, Kultur, Marketing, Religion, Tourismus). Er arbeitete als Vertriebsspezialist des Platten- und Musikalienverlags EGREM und als Vertriebsleiter der Kultur von Santiago de Cuba. Er produzierte und leitete die Radioprogramme „Cultura en la Habana“ und „Con la Nueva Trova“ von Radio Cadena Habana, nebst teilweise anderen Sendern und ist beim Centro de Prensa Internacional CPI (Internationales Pressezentrum des Aussenministeriums Kuba MINREX) akkreditiert.

Was denken Sie?