Rhein-Neckar-Region will „Deutschlands Golf-Toskana“ werden

Der Region aus Rhein-Neckar-Kreis, dem Kraichgau und der Pfalz bezeichnet sich gerne selbst als die „Toskana Deutschlands“. Jetzt haben sich dort die Golfplätze zur „Vereinigung Golfland Rhein-Neckar“ mit 12 Hotels zusammengetan. Golfer haben die Möglichkeit, an jedem Tag ihrer Golfreise auf einem anderen Platz zu spielen.

„Unser Reisebüropartner erledigt alle Buchungen, vom Hotel bis zu den Startzeiten und das individuelle Rahmenprogramm wie gastronomische oder kulturelle Erlebnisse“, erklärt Mit-Initiator und Vorsitzender Rainer Fuchs vom Golfland Rhein-Neckar.

Saison-Einführungsangebot

Das Golfland Rhein-Neckar bietet noch bis zum 01. Juli 2012 ein Schnupperangebot: Eine Übernachtungen im DZ inklusive Frühstück plus zwei 18-Loch-Golfrunden auf einem der acht Meisterschaftsplätze, Logoball, individuelle Scorekarte, individuelles Teepräsent – ab 124 Euro pro Person beziehungsweise ab 111 Euro ab 20 Perso nen inklusive eines Freiplatzes.

Beteiligt an der Kooperation sind folgende Golfclubs: Baden Golf & Country Club Tiefenbach, GC Bruchsal, GC Heddesheim Gut Neuzenhof, GC Sinsheim Buchenauerhof, GC St. Leon-Rot (Course St. Le- on & Course Rot), GC Wiesloch Hohenhardter Hof, Golfpark Kurpfalz Limburgerhof. Folgende Hotels sind Kooperationspartner: Best Western Palatin Wiesloch, Dorint Kongresshotel Mann- heim, Holiday Inn Heidelberg-Walldorf, Boutique-Hotel Heidelberg Suites, Hotel Kaufmann Schif- ferstadt, Hotel Kreuzberghof Tiefenbach, Hotel Mondial Wiesloch, Hotel Residenz Limburgerhof, Hotel Salischer Hof Schifferstadt, Hotel Vorfelder Walldorf, Mercure Hotel Mannheim am Rathaus.

 

Was denken Sie?