Das Penina Golf Resort an der Algarve

Nicht von ungefähr ist das Penina an der Algarve der Golf-Klassiker schlechthin: Es hat wohl mit der Kombination aus Hotellerie und der unmittelbaren Nähe zu drei hoteleigenen Top-Golfplätzen zu tun, die in einem überaus gepflegten, rund 140 Hektar umfassendes Areal im Naturschutzgebiet zwischen Lagos und Portimão eingebettet liegen. 

Allen voran punktet Penina Championship, der 18-Loch-Klassiker von Sir Henry Cotton, von den World Travel Awards als „Portugal’s Leading Golf Resort“ ausgezeichnet. Bereits 1966 hatte Sir Henry hier geradezu ideale Bedingungen für den Bau des ersten Golfplatzes der Region vorgefunden. Etwa vierhunderttausend Eukalyptusbäume, Palmen und Sträucher, die meisten ließ Cotton noch selbst pflanzen, diverse Wasserhindernisse, Bunker und weite Grüns machen heute diesen Parkland-Course aus, auf dem bereits neunmal die „Portugal Open“ ausgetragen wurden. Durch die Ergänzung der Anlagen um die beiden 9-Loch-Plätze Resort- und Academy-Course bietet Penina, nicht zuletzt durch die riesige Trainingsanlage, geradezu ideale Voraussetzungen für Golf-Gruppen.

Komplettiert wird die Golfanlage mit dem ebenso klassischen Hotel: Das Penina Golf Resort erfreut sich auch heute noch vieler langjährig überzeugter Stammgäste. Weitläufige Interieurs, unlängst renovierte Zimmer mit typisch portugiesischen Elementen sowie mehrere Restaurants haben einen tollen Blick in die schönen Gartenanlagen. Aber auch für nicht-golfende Gäste ist das Penina ein ebenso interessantes Urlaubsdomizil, ist doch der Strand nahe – mit eigenem Beach-Club – des weiteren mit Fahrradverleih, Tennisanlagen, dem größten Outdoor-Pool der Algarve und Beauty-Center. Der hoteleigene Kinder-Club, das „Penguin Village“, rundet das Angebot ab.

Was denken Sie?