Golfurlaub in Litauen

Vilnius (oder Wilna, so der alte deutsche Namen) gilt als eine der reizvollsten Städte des Baltikums, eine pulsierende Metropole mit einer malerischen Altstadt mit vielen historischen Gebäuden, zahlreichen Museen, Kirchen, Geschäften, Restaurants, Bars und Bistros, die für jede Menge Abwechslung sorgen – ideal für einen Städtetrip, aber auch für einen Golfurlaub. Denn Golfer können einen City-Trip perfekt mit ihrem Hobby kombinieren.

Nur 20 Autominuten von der Innenstadt von Vilnius liegt das einzige Golfresort Litauens: das Vilnius Grand Resort. Das Fünf-Sterne-Hotel verfügt über 185 Zimmer verschiedener Kategorien und ist dank seiner Lage in einem ruhigen Waldgelände mit vielen Seen ein Ort der Ruhe.

Für Golfurlaub in Litauen spielt das Resort auch kulinarisch in der ersten Liga:  zwei Restaurants, eines im Hotel mit großzügiger Terrasse und ein zweites mit dem Namen Bora Bora direkt am Ufer eines Sees, das im Sommer die Gäste mit leckeren Drinks und Grill-Büffets lockt, bieten Auswahl, sowohl an lokalen als auch internationalen Spezialitäten. Weiterhin findet man im Hotel einen gIndoor-Pool sowie ein Spa und Fitness Center. Ein neues Spa ist für 2017 in Planung. Das Hotel bietet mehrfach täglich Shuttle-Busse nach Vilnius und zurück an.

Herzstück des Resorts für Golfer ist der gepflegte Platz des V-Clubs. Der Platz wurde von Bob Hunt nach USGA-Spezifikationen (US-Golfverband) angelegt. Die 18 Löcher (Par 72) bieten für Golfer aller Spielstärken dank vier unterschiedlicher Abschläge zwischen 6312 Metern (schwarz) und 5175 Metern (rot) eine echte Herausforderung. Denn an 17 der 18 Löcher kommt Wasser ins Spiel, zumindest wenn man die vorgegebene Spiellinie allzu weit verlässt. Deshalb sollten schwächere Golfer vorsichtshalber den einen oder anderen Ballverlust einkalkulieren und genügend Bälle mit auf die Runde nehmen. Da das Resort mit dem Schweden Karl Grundin über den einzigen PGA-Pro des Landes und dazu auch noch über eine große Driving Range und eine Short-Game-Area mit Putting-Grün verfügt, kann man jederzeit an seinen spielerischen Defiziten arbeiten.

Weitere Golfanlagen

Nun ist ein Golfplatz für die meisten Golfer nicht genug. Deshalb kooperiert das Vilnius Grand Resort mit dem rund 30 Autominuten entfernten European Centre Golf Club und dem Capitals Golf Club. Der Platz im „Zentrum Europas“ trägt seinen Namen, weil Geographen des französischen Institut Géographique National 1989 eine Stelle im Dorf Purnuškės etwas nördlich der Hauptstadt Vilnius als den geographischen Mittelpunkt Europas (Flächen- oder geographischer Schwerpunkt) errechneten. Der exakte Punkt ist mit einer Säule markiert, dient als beliebtes Fotomotiv und liegt nur wenige hundert Meter vom ersten Tee des Europos Centro Golfo Klubas entfernt, wie der Club auf litauisch heißt. Der Platz ist reizvoll, es gibt ein paar Höhenunterschiede, ein Bachlauf durchkreuzt den Platz und einige Spielbahnen verlaufen entlang eines kleinen Sees.

Der rund 45 Autominuten entfernte Capitals Golf Club in Pirpiriske ist mit seinem Gründungsjahr von 2005 nicht nur der älteste Platz des Landes, sondern auch der Platz, auf dem alle Spielstärken ihre Freude haben. In hügeligem Gelände liegen die von dem Schweden Peter Chamberlain entworfenen 18 Löcher – wie der Name Capitals verrät – im Zentrum der aktuellen und dreier ehemaliger Hauptstädte des größten baltischen Landes: Vilnius, Kaunas, Kernave und Trakai – und nur 20 Minuten entfernt liegt das Wasserschloss von Trakai, eine der größten Touristenattraktionen des Landes.

Flugverbindungen ab Deutschland

Vilnius ist die Hauptstadt des südlichsten der drei baltischen Staaten (Estland, Lettland, Litauen) und von vielen deutschen Flughäfen bequem zu erreichen.

  • Air Baltic direkt ab Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin und München über das Drehkreuz Riga nach Vilnius.
  • Lufthansa über Frankfurt zweimal täglich nach Vilnius und v.v.

Was denken Sie?