Golfen rund um Paris

In der Region Paris können Golfer auf 71 Golfplätzen abschlagen und ihren Aufenthalt in den erholsamen Golf Resorts, Schlössern und Spa-Hotels mit einem Städtetrio nach Paris verbinden. Wir stellen die Golfplätze rund um Paris vor. 

Golfen rund um Frankreichs Hauptstadt Paris

Das Golf-Reiseziel „Paris Ile-de-France“ eignet sich von April bis Oktober ideal für eine Golfreise oder Golfferien. Im Jahr 2018 zieht zudem der Ryders Cup die gesamte Golfelite auf den Golf National.

Golfplätze im Norden der Metropole

Rund 30 Minuten nördlich von Paris – im Herzen des Parc naturel Régional Oise Pays de France – bietet das Golf Hôtel de Mont Griffon seinen Gästen vier Plätze für jedes Spielniveau. Das angrenzende Hotel verfügt über 54 Zimmer sowie die beiden Restaurants Les Lacs und Les Masters und verspricht einen entspannten Urlaub inmitten wunderschöner Natur.

Ein weiterer, idyllisch gelegener Platz ist der Golf de l’Iles-Adam. Einer der drei Plätze wurde vom berühmten Architekten Roland Fream entworfen und gehört zu den schönsten der Region. Die Greens sind in ein 200 Hektar großes, hügeliges und bewaldetes Areal eingebettet und bieten den Spielern einen Panoramablick auf die grüne Natur. Das Restaurant und die Brasserie im Clubhaus sorgen nach der Partie für das leibliche Wohl.

Insgesamt 45-Loch können auf dem Golf de Lys Chantilly gespielt werden. Der 1929 von Arnaud Massy (dem einzigen Franzosen, der jemals die British Open gewann) eröffnete Platz gehört zu einem der beliebtesten Golfcourts in Frankreich. Für die Küche des Restaurants zeichnet Kethleen Angoulven verantwortlich, die Tochter eines bekannten Sternekochs in Frankreich.

Für die Zeit nach der Golfrunde bietet der Norden von Paris zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Das aus dem James Bond-Film „Im Angesicht des Todes“ bekannte Schloss Chantilly befindet sich nur wenige Kilometer von den Golfplätzen entfernt und lädt die Sportler zu einem Ausflug in das 16. Jahrhundert ein. Besucher erwartet ein wunderschöner Park, eine umfangreiche Gemäldesammlung sowie das weltbekannte Reitgestüt. In Auvers-sur-Oise lebte und malte der weltberühmte Vincent Van Gogh und schuf dort in nur 70 Tagen rund 80 Bilder und Zeichnungen. Das Van Gogh Haus sowie sein Grab auf dem Friedhof des kleinen Städtchens erzählen die Geschichte des genialen Malers.

Golfen rund um das „Disneyland Paris“

Östlich von Paris gehört Disneyland wohl zu den wichtigsten Attraktionen der Region, doch auch für Golfer hat es einiges zu bieten. Golf Disneyland erstreckt sich auf 86 Hektar und wurde ebenfalls von Roland Fream kreiert und verfügt über drei Plätze mit jeweils neun Löchern.

Neben der bunten Disney-Welt zählt Provins zu den Highlights der Region. Das kleine mittelalterliche Dorf gehört zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes und ist trotzdem noch immer ein Geheimtipp. In dem von einer alten Stadtmauer umgebenen Städtchen können die Besucher auf eine Zeitreise gehen und bei den zahlreichen Festen in das Leben im Mittelalter eintauchen.

Einen Ausflug zum Château de Champs-sur-Marne entführt die Besucher in das Leben der Adeligen im 18. Jahrhundert. Es wurde im Auftrag von Ludwig XIV. zwischen 1703 und 1708 von den Architekten Pierre Bullet und Jean-Baptiste Bullet de Chamblain gebaut. Eine der berühmtesten Bewohnerinnen war die Marquise von Pompadour. Das Schloss enthält prächtiges Rokoko und Chinoiserie Dekor, das Mitte des 18. Jahrhunderts von Christophe Huet gemalt wurde.

Der Südwesten von Paris – ehrwürdige Schlösser und exklusive Golfplätze

Fontainebleau, Vaux-le-Vicomte und Château de Courances, so klingen die Namen der ehrwürdigen Schlösser im Südosten von Paris. Auch hier kommen Sportler in den Genuss wunderschöner Golfplätze. Mit dem Golf Pass erhalten die Spieler vergünstigte Green Fees auf den drei Plätzen Fontainebleau Golf, Golfclub Château de Cély sowie Augerville Golf.

Der Platz in Fontainebleau wurde 1909 eingeweiht und verfügt über 18-Loch. Er gehört zu den ältesten in Frankreich und zählt – laut der Spieler – sogar zu den Besten in ganz Europa.

Der Golfclub Château de Cély liegt 45 Kilometer südlich von Paris, in der Nähe des Forêt de Fontainebleau. Eingebettet in den Wald von Fontainebleau verspricht die 18-Loch-Anlage mit langen Bahnen schwungvolle Spieldynamik.

Das Herzstück des Platzes ist das ehrwürdige Schloss aus dem 14. Jahrhundert mit seinen zahlreichen Seen und Teichen.

Der direkt am Schloss d’Augerville gelegene Golfplatz besticht vor allem durch seinen alten Baumbestand. Von der Zeitschrift Great Golf Mag wurde der Platz unter die Top 20 der EUROPEAN FAMILY GOLF RESORT 2017 gewählt. Das Resort verfügt über 40 Zimmer sowie zwei eigene Restaurants.

In unmittelbarer Nähe befinden sich zwei weitere Hotels, die bereits zahlreiche Berühmtheiten beherbergten. Im Hotellerie du Bas Breau im Künstlerdorf Barbizon nächtigten bereits Grace Kelly, Françoise Sagan und Julien Green. Das Hotel Aigle Noir empfängt seine Gäste im klassischen Empire Stil und kann bereits auf eine 500-jährige Geschichte zurückblicken.

Vor den Toren von Versailles

Der Platz Le Golf National ist das Herz des französischen Golfsports. Er bietet drei Plätze mit insgesamt 45 Löchern. Der „Albatros“ gilt als einer der besten Championship-Golfplätze in Europa. Auf ihm wird auch der Ryder Cup 2018 ausgetragen. Der Ryder Cup ist das wichtigste Golf Turnier der Welt, bei dem alle zwei Jahre die besten Golf-Spieler Europas und der USA im Mannschaftswettbewerb gegeneinander antreten.

Zahlreiche Hotels in der Nähe des Platzes bieten dazu die passende Übernachtungsmöglichkeit, so zum Beispiel das 4-Sterne Hôtel Novotel Saint-Quentin Golf National.

Für eine Besichtigung nach einer erfolgreichen Golfrunde steht der Besuch des Schloss Versailles ganz oben auf der Liste. Das einstige Jagdschloss wurde von Louis XIV. in ein wahres Märchenschloss verwandelt. Besucher können heute auf den Spuren des Sonnenkönigs und seiner Nachfolger wandeln sowie den großen Park mit dem königlichen Gemüsegarten, den wunderschönen Blumenbeeten und dem Grand Canal mit seinen venezianischen Gondeln besuchen. Liebhaber alter Möbel aus der Zeit der französischen Könige werden im Quartier des antiquaires fündig. Rund 50 Händler verkaufen hier historische Bilder, Möbel und andere wertvolle Stücke.

Rund um Rambouillet

Südwestlich von Paris, am Rande des Nationalpark La Haute Vallée de Chevreuse, liegt der Golf Courson-Stade Français. Auf 110 Hektar befinden sich vier Plätze mit jeweils 9-Loch. Der von Robert Von Hagge kreierte Platz ist international bekannt und Austragungsort sowohl nationaler als auch internationaler Turniere.

Golf des Yvelines zeichnet sich vor allem durch seine Lage aus. Die zwei Plätze – 18-Loch und 9-Loch – fügen sich natürlich in die Landschaft des Fôret de Rambouillet ein. Das Clubhaus ist in einem Schloss aus dem 17. Jahrhundert untergebracht.

Sehenswert ist das Chateau de Rambouillet: Hier residierten zahlreiche Persönlichkeiten der französischen Geschichte wie Ludwig XVI. und Napoleon I. Ab dem späten 19. Jahrhundert nutzten die französischen Präsidenten das Gelände als prestigeträchtiges Jagdgebiet.

Die wichtigsten Golftermine 2017/2018

  • Open de Golf – 29. Juni bis 2. Juli 2017, die Open de France sind das größte Turnier der französischen Golf-Szene und wichtiger Teil der European Tour.
  • Ryder Cup – 28. bis 30. September 2018, auf dem Golf National spielen die besten Profis aus der ganzen Welt um die Trophäe.

Was denken Sie?