Golfen im Familienurlaub

Golfen ist der perfekte Ausgleich für alle, bei denen im stressigen Berufsleben die Bewegung an der frischen Luft zu kurz kommt. Weil Golf nicht nur herrlich entspannend, sondern auch gesellig ist und das Konzentrationsvermögen steigert, möchten passionierte Golfspieler auch im Urlaub nicht darauf verzichten, einige Bälle zu schlagen. Aber ist es eine gute Idee, im Familienurlaub zum Golfen zu gehen? Oder sollten Golfer einen Teil ihrer wohlverdienten Urlaubstage mit der Familie verbringen und die restliche Zeit mit einem Golffreund die gefragtesten Destinationen der Welt bereisen?

Der Familienurlaub – hier bestimmen die Kinder

Auch wenn Papa den Urlaub zahlt und Mama die Erholung ganz besonders dringend benötigt, sind im Urlaub ganz klar die Kinder die Bestimmer. Sie entscheiden nicht nur maßgeblich mit, wohin es in die Ferien gehen soll, sie hebeln auch gekonnt alle Regeln des Alltags aus und machen deutlich, was sie sich unter einer entspannten Zeit mit der Familie vorstellen. Die zeitlich befristete Überdosis an Eis und Limonade hat noch kein Kind umgebracht. Wo aber bleiben die Eltern bei dieser Art des familiären Zusammenseins? Wer fürchtet, der Urlaub könne am Ende gar stressiger als der Alltag sein, kann sich nach der Veröffentlichung des Expedia Trendreports zum Thema Familienurlaub ganz beruhigt auf die Ferien freuen. Die gefährlichsten Stressfaktoren liegen, so die Ergebnisse der Studie, im Packen, der Anreise und den Vorbereitungen. Einmal am Reiseziel angekommen, fällt die Anspannung von allen Familienmitgliedern ganz schnell ab.

Auch Kinder haben Spaß beim Golfen. Foto: DGV

Golfen – mit oder ohne Kinder?

Kleinkinder sind auf dem Golfplatz selten gern gesehene Gäste. Wer einige Stunden seiner Freizeit ohne wildes Gewusel und Kinderlärm verbringen möchte, muss aber kein schlechtes Gewissen haben. Warum sollte sich ein Familienvater nicht ein oder zwei Nachmittage im Urlaub alleine auf dem Golfplatz gönnen? Schwierig wird es, wenn beide Partner Golf spielen und sich nicht einigen können, wer zum Sport entfliehen darf. Schon mancher Ehemann wurde dabei beobachtet, wie er auf dem Platz den Kinderwagen vor sich herschob. Größere Kinder haben möglicherweise Interesse, selbst einen Golfkurs zu besuchen und finden Gefallen am Lieblingssport der Eltern.

Geeignete Reisedestinationen für das Golfen im Familienurlaub

Fast überall auf der Welt gibt es Golfplätze, die in der Nähe von Kinderhotels, Stränden oder Freizeitparks liegen. Die USA sind ein tolles Reiseziel für alle golfbegeisterten Familienreisenden. Auch auf Mallorca bekommen Kinder und golfende Eltern passende Möglichkeiten geboten. Wer im Frühling oder in den Herbstferien verreist, findet auch in Deutschland attraktive Plätze, auf denen die Kinder an Golfkursen teilnehmen können.

 

Was denken Sie?