Golf Kreuzfahrten – Erholung, Sightseeing und Golf spielen

Kreuzfahrten bei denen man den ganzen Tag lang nur am Deck sitzt, die Sonne genießt oder einmal eine Runde im Pool dreht, sind schon lange nicht mehr up to Date. Heute haben es sich zahlreiche Reedereien zur Aufgabe gemacht, ihren Kreuzfahrtgästen ein breites Angebot an Entertainment und Sport zu bieten. So können die Gäste ihr Lieblingshobby gleich mit einer aufregenden Themen-Kreuzfahrt verbinden.

Rasenfläche auf der Celebrity Eclipse lädt zum Putten ein.

Das virtuelle Golfspiel

So erfreuen sich hier ganz besonders Golf- Kreuzfahrten seit einigen Jahren einer steigenden Beliebtheit. Auf immer mehr Schiffen, ganz egal ob bei  MSC, TUI, Costa, Norwegian oder Celebrity gibt es für das Golf spielen auf hoher See hochwertige Golfsimulatoren, mit deren Hilfe die Kreuzfahrtgäste ihr Handicap verbessern können und so auch viele Championship-Courses kennen lernen. Der Golfsimulator besteht aus einem grünen Teppich, dem sogenannten Putting-Green, der gerade bei Wellengang eine zusätzliche Herausforderung bietet und einer virtuellen Leinwand, auf der viele namhafte  Golfplätze der Welt zu sehen sind. Vom Laien bis hin zum Profi kann nun jeder sein Können zeigen. Manch einer versucht die Löcher zu treffen, andere Gäste wiederum feilen ein wenig an ihrem Schwung. Auf den Schiffen der AIDA, bei TUI oder auch bei Hapag Lloyd kann der Golfsimulator zu Trainingszwecken täglich gemietet werden. Eine halbe Stunde kostet dann etwa 18 bis 29 Euro. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, für das Golftraining Stunden am Simulator zu bekommen. Hier kann der Preis zwischen 25 und 69 Euro liegen. Dieser ist abhängig von Personen- und Stundenzahl. So ist es dann auch recht einfach mit der Zeit sein Handicap zu verbessern und so kann jeder Golfer auch schon einmal virtuell den Golfplatz kennen lernen, der als nächstes Reiseziel auf dem Programm seht.

Golf & Cruise Reisen – Golf spielen an den  reizvollsten Plätze der Welt

Aber eine Golf-Themenkreuzfahrt wäre keine richtige Kreuzfahrt, wenn es neben den virtuellen Plätzen nicht auch einige reale Plätze geben würde. Viele Anbieter bieten Ihren Kreuzfahrtgästen ein exklusives Golfprogramm, bei denen die Gäste an Seetagen am Golfsimulator üben können und an Landtagen die prächtigsten Golfplätze der Erde, wie z. B. entlang des Persischen Golfs besuchen können, um dort einige Runden zu spielen. Bei AIDA, TUI oder auch Hapag Lloyd enthalten diese exklusiven Golf Kreuzfahrten gegen einen kleinen Aufpreis zudem auch ein tägliches Coaching durch professionelle Golftrainer, einen Schuhreinigungsservice und vieles mehr. Darüber hinaus kann auch der Transfer zum jeweiligen Golfplatz vom Anlegerhafen aus organisiert werden. Und wer nach vielen erfolgreichen Golfpartien etwas Erholung braucht, kann die Golf-Kreuzfahrt natürlich auch dazu nutzen, um am Sonnendeck zu entspannen, eine Runde im Pool zu schwimmen, sich im Spa-Bereich verwöhnen zu lassen oder leckere Gerichte in den Restaurants zu genießen.

Fazit

Themen-Kreuzfahrten sind heute als Eyecatcher für neue Kreuzfahrtgäste kaum noch wegzudenken. Neben Themen wie Musik, Kunst, Literatur oder Essen steht auch der Sport im besonderen Mittelpunkt des Interesses. Insbesondere das Golf spielen hat sich seit einigen Jahren nun auch bei den Event Kreuzfahrten durchgesetzt. Was kann es auch Schöneres geben, als diesen renommierten Sport, der sich auch bei Jung und Alt einer sehr großen Beliebtheit erfreut, mit einer exklusiven Golf-Kreuzfahrt noch besser in Szene zu setzen. Nirgendwo sonst ist es so einfach, zu den schönsten Golfplätzen der Welt zu kommen. Wer Golf liebt, der sollte unbedingt auch einmal eine solche Golf-Kreuzfahrt mitmachen.

Was denken Sie?