Die schönsten Golfplätze in Dubai

Die Golfszene Dubais bietet weite und vielfältige Plätze in toller Qualität. Weltweite Profi-Turnierserien, wie beispielsweise die PGA European Tour trägt ihr Saisonfinale, das DP Worldtour Championship, in Dubai aus. Außerdem findet vom 2. bis 5. Februar die Omega Dubai Desert Classic im Rahmen der European Tour statt, bei der Elite Golfer wie Tiger Woods und Rory McIlroy teilnehmen. Gemeinsam mit Dubai Tourism haben für die fünf schönsten Golfplätze in Dubai zusammengestellt.

Emirates Golf Club

Der Emirates Golf Club ist die Heimat der weltberühmten Omega Dubai Desert Classic und besteht aus drei makellosen Kursen: The Majlis, The Faldo und The Par 3. Majlis, auch Wüstenwunder genannt, war der erste im Nordwesten errichtete Golfplatz. Einzigartig wird er durch das Majlis Gebäude, das sich zwischen dem achten und neunten Loch befindet und seit 1988 ein Wahrzeichen von Dubai ist sowie den sieben Seen, die den Platz komplettieren. Durch die Ausstattung mit Flutlicht können The Majlis und The Faldo sogar bis Mitternacht bespielt werden.

Preise: ab 90 Euro, abhängig von Zeit und Kurs

 

Jumeirah Golf Estates

Die renommierten Jumeirah Golf Estates bilden eine luxuriöse Golf- und Wohnanlage im Herzen der Stadt. Golfprofi Greg Norman hat für den Club zwei Championship Kurse entworfen: „Erde“ und „Feuer“ stellen die Naturelemente dar und bieten auf über 1.100 Hektar Fläche für jeden Golfer ein anspruchsvolles Spiel. Hier findet im November das DP Worldtour Championship Turnier statt.

Preise: ab 115 Euro, abhängig von Zeit und Kurs

 

Dubai Creek Golf & Yacht Club

Eine große Gemeinschaft von aktiven Mitgliedern und ein bewundernswertes Clubhaus sind nur zwei der Merkmale, die den Dubai Creek Golf & Yacht Club weltweit bekannt machten. Außerdem ist der anspruchsvolle Kurs in einem tollen Panorama direkt am Dubai Creek gelegen. Seit über 20 Jahren existiert der Club bereits und wurde vom Golf World Magazin zu einem der „Top 100 Must-Play Golfplätze“ gewählt. Umgeben von 80 Hektar Grünfläche, ragt das 45 Meter hohe Clubhaus im Stil einer traditionellen Dhow in die Höhe. Diese Location gewährt einen atemberaubenden Ausblick.

Preise: ab 160 Euro, abhängig von Zeit und Kurs

 

Jebel Ali Golf Resort

Dieser Golfclub wurde vom Schweizer Architekten Peter Harradine entworfen. Durch die Vielfalt an Bäumen und Sträuchern sowie die umherlaufenden Pfauen hat der Spieler das Gefühl, in einem exotischen Garten zu golfen. Dank vieler Herausforderungen, wie dem Par 5 zu Beginn und am Ende, ist der 9-Loch-Kurs sowohl national als auch international sehr beliebt.

Preise: ab 50 Euro, abhängig von Zeit und Kurs

 

Meydan Golf

Als ein besonderes Highlight unter den Golfplätzen in Dubai zeichnet sich „The Track“ von Meydan Golf ab. Direkt neben der berühmten Pferderennbahn des Emirats gelegen, bietet er seinen Gästen ein vielfältiges Angebot. Im Sinne einer pay-to-play Struktur können diese auf einer Strecke von knapp sieben Kilometern, umrahmt von sechs natürlichen Seen, ihre Spielkünste unter Beweis stellen. Neben dem Green und dem Meydan Clubhaus bietet vor allem die moderne Cube Bar einen spektakulären Blick auf die Skyline von Dubai.

Preise: ab 160 Euro, abhängig von Zeit und Kurs

Was denken Sie?