Das Golf Gymnasium

Auf der Basis des physikalischen Pendels, als Kern der Schwungbewegung definiert und wissenschaftlich abgesegnet, bietet es sich an, diesen Lehrstoff für ein einheitliches Schulbildungssystem für alle Golfer zu verwenden. Davon ausgehend, dass der Schüler in der Vorstufe des Gymnasiums, einer vierjährigen Golf Grundschule, genügend Praxis erfahren hat, konzentriert sich die gymnasiale Lehre auf das optimale Zusammenspiel der statischen und dynamischen Bewegungselemente zur optimalen Nutzung der Pendelenergie und mehr Präzision im Spiel.

Golf Gymnasium Fachbereiche – einfach*gesund*golfen

Training der dynamischen Gleichgewichtsfähigkeit auf den Drillplatten

Training der dynamischen Gleichgewichtsfähigkeit auf den Drillplatten

In der Grundschule sammeln die Golfanfänger wenig praktische Erfahrung mit dem richtigen Bewegungsablauf im Golf. Das Lehrfach „schneller spielfähig“ ist daher ein Hauptfach des gymnasialen Lehrplans. Auf der Kernbewegung des Golfschwungs, der Pendelbewegung, aufbauend lernt der Schüler den „Kern“ der Gesamtbewegung und findet so schneller zu seiner richtigen individuelle Schwungbewegung. Nebenfach dieses Hauptfaches ist die Carving Golf Technik (Lehrbuch: Carving Golf – Der Kern der Schwungbewegung)

Das zweite gymnasiale Hauptfach verhilft fortgeschrittenen Golfern „ schneller leistungsfähig“ zu werden. Ohne in golferische, sportliche Leistungsfähigkeit zu selektieren erfährt der Schüler in einem stufenlosen Übergang seinen Schwung zu dynamisieren. Nebenfächer dieses Hauptfaches sind wieder die Carving Golf Technik, die Physik der Pendeldynamik (UNI Basel), Schlägerkopf beschleunigende Faktoren der Golfing machine Technik (Homer Kelley) und die drei Säulen Technik ( Jürgen Bechler). 

Erstes Golf Gymnasium in Deutschland in Bad Wörishofen

Direktor des Golf Gymnasiums ist Christoph Kilian, erster Master-Professional der PGA of Germany. Außerdem zertifizierter Golf Fitness Instructor (T.P.I.) des Titleist Performance Institut und zertifizierter Putting Instructor (C.P.I.) und Carving Golf Instructor. Christoph Kilian war Head Pro in so renommierten Golfclubs wie Feldafing, Frankfurt und Starnberg und arbeitet seit 2011 im GC Bad Wörishofen.

Übrigens

Der Stufen-Drill des Nebenfaches Drei Säulen Technik des Golf Gymnasiums erinnert uns daran, dass wir eigentlich die korrekte Körperbewegung zum Golfschwung seit unserer Kindheit beherrschen. Einst sind wir die Treppen anfangs auf allen Vieren hochgeklettert, dann aufrecht- mit den  Beinen stemmend und am Geländer ziehend – letztlich  stolz freihändig hinauf und hinunter, solange bis diese Bewegung,  für immer als Muster im Gehirn abgespeichert, jederzeit abrufbereit zum Einsatz kommen kann. Auch im Golf Gymnasium  beim Erlernen des korrekten Golfschwungs.

Was denken Sie?