Wie kann ich meine Stablefordpunkte selbst berechnen – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von einer Dame aus Österreich

Wie kann ich meine Stablefordpunkte selbst berechnen

Inv. Nr. 246 

Sehr geehrter Herr Pausch,

ich spiele seit ca. 1 Jahr Golf und habe derzeit Handicap 41. Ich weiß meine

Stablefordpunkte werden immer vom Computer im Sekretariat berechnet

aber mich interessiert es, wie ergeben sich eigentlich diese Punkteanzahl.

Natürlich habe ich schon mehrere Golfer dazu befragt, aber jeder erklärt

es irgendwie anders und ich kenne mich noch immer nicht aus.

Z.B: Wann bekomme ich bei welchem Loch eine Vorgabe mit meinem Handicap?

Vielleicht haben Sie eine Erklärung die leicht verständlich ist.

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Beispiel von voriger Woche

Ein etwas kniffliges Regelbeispiel

Inv. Nr. 241 

 

Die Frage lautete:

Guten Tag Herr Pausch,

Wissen Sie Rat, nach welcher Regel wie hier richtig zu verfahren ist, bzw. welche Strafschläge anfallen?

Spieler schlägt seinen Ball links in die Büsche. Er sieht einen Ball und zieht vorsichtig einen Ast vom Busch weg. Er sieht dass es ein Titleist Pro V1 Nr. 3 ist. Genau den hat er gespielt. Als er den Ast loslässt, trifft dieser einen Gegenstand am Boden, der seinen Ball bewegt. Dieser rollt langsam in ein Loch (keine Tierspur) und ist weg. Nicht mehr auffindbar. Spieler markiert die Stelle wo der Ball vorher lag mit einem Tee, erklärt er wolle einen neuen Ball 2 Schlägerlängen von diesem Ort weg ins Spiel bringen (Unspielbarkeit). Er misst 2 Schlägerlängen ab. Droppte einen neuen Ball. Spielt das Loch zu Ende und schlägt anschließend am nächsten Tee ab!!

 

Antwort:

Ich kann Ihnen zu der kniffligen Fragen  nur meine persönliche Meinung auf Grund Ihrer Formulierungsschilderung abgeben,

Alle Wörter im Regelbuch sind sehr präzise und wohl überlegt ausgewählt.

Des Rätzels Lösung Ihrer Frage ist in einem kleinen aber doch bedeuteten Unterschied zu suchen.

Sie schreiben der Spieler sieht einen Ball im Gebüsch und sieht auch dass es ein Pro V1 Nr. 3 ist. Auf Grund dieser Aussage „ einen Ball“ kann man nicht  mit Sicherheit davon ausgehen, dass es tatsächlich der Ball des Spielers war.

Und ob es „der Ball“ des Spielers war wurde auch von den Mitspielern nicht bestätigt. Das bedeutet, dass der Ball des Spielers konnte nicht eindeutig identifiziert werden und gilt somit als verloren.

Der Spieler müsste nach Regel 27-1 einen neuen Ball nach Verfahren mit einem Strafschlag und Distanzverlust ins Spiel bringen.

War es allerdings anders und konnte der Ball des Spielers doch eindeutig als der Ball des Spielers identifiziert werden, dann hat der Spieler beim Suchen seinen Ball  bewegt und dieser muss mit 1 Strafschlag wieder zurückgelegt werden.

Ist der Ball nicht mehr auffindbar muss er durch einen neuen Ball ersetzt werden.

Um aber Ihre Frage genau abzuklären, müssen alle beteiligten Seiten gehört werden, damit die Spielleitung eine endgültige Entscheidung treffen kann.

 Gernot Pausch

Clubmanager

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?