Wer hat gewonnen, Spieler und Gegner uneinig? – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel: Anfrage eines Managers aus Österreich

Nach Schluss eines Lochspiels sind sich Spieler und Gegner nicht einig wer gewonnen hat. Wer ist für eine Entscheidung zuständig?

Inv. Nr.336

Herr Pausch bitte um Antwort auf meine Frage:

Zwei Spieler meldeten sich bei mir ordnungsgemäß für ein Lochspiel an.

Da beide Spieler eine Vorgabe von 16 hatten verzichteten sie auf eine Scorekarte

weil wie sie sagten sie können selber zählen.

So es musste ja so kommen, nach Beendigung dieses Lochspiels konnten sie sich über das Lochspielergebnis nicht einigen. Spieler A hat behauptet er liege eins auf, Spieler B

behauptet es sei alles square. Ich versuchte mit beiden Spielern nochmals die Löcher

durchzugehen und wir waren alle dennoch nicht in der Lage den wirklichen Spielstand aufzuklären. Ich habe dann als Spielleitung entschieden, möchte allerdings meine Entscheidung nicht preisgeben, aber es ließ sich nicht vermeiden, dass einer der beiden Spieler beleidigt waren.

Herr Pausch wie hätten Sie in dieser Angelegenheit entschieden?

Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss !

 Alles über Golf und Golfregeln aus der Praxis auf meiner neuen CD – ROM

(Etikette, Golfregelwerk, Berechnungstabellen und Auszüge aus Vorgabe und Spielbedingungen) um nur € 20.-

Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at

 

Die Frage von voriger Woche:

4 Fragen zum Thema fortsetzen das Spiel mit dem provisorischen Ball ohne nach den ursprünglichen Ball zu suchen(Ganzer Regelanfragetext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

Antwort:

Hallo liebe Golfrunde,

Die Idee eines provisorischen Ball zu spielen hat etwas mit Zeitersparnis zu tun.

Allerdings muss der Spieler eine korrekte Aussage machen, dass er einen provisorischen Ball spielen will. Ein solcher provisorischer Ball bleibt so lange als provisorisch bis der Ball an der Stelle ankommt wo der Spieler seinen ursprünglichen Ball vermutet und danach suchen würde.

Nun zu Ihren einzelnen Frage:

Dürfen wir als Mitspieler den Ball des Spielers suchen?

Antwort: Ja auch die Mitspieler dürfen den Ball des Spielers 5 Minuten suchen

Darf der Spieler seinen provisorischen Ball der wesentlich näher lag als sein erster Ball während der Suchzeit weiter oder fertigspielen?

Antwort: Ja, aber macht der Spieler dort oder näher zum Loch dieser Stelle einen Schlag mit dem provisorischen Ball, so ist dieser somit zum Ball im Spiel geworden und der ursprüngliche Ball gilt als verloren. Der Spieler ist zum Spielen dieses Schlags berechtigt auch innerhalb der fünfminütigen Suchzeit.

Wir haben den ersten Ball des Mitspielers innerhalb von 5 Minuten dann gefunden. Welcher Ball gilt jetzt.

Die Antwort ist in obier Antwort geregelt.

 Was wäre gewesen, wenn der Spieler seinen provisorischen Ball vom Abschlag aus eingelocht hätte.

Antwort: Nach Billigkeit 1-4 wird der provisorische Ball zum Ball im Spiel, sobald der Spieler ihn aus dem Loch genommen hat. Es sei denn des Spieler ursprünglicher Ball wird vorher vom Mitbewerber also innerhalb der fünfminütigen Suchzeit noch gefunden und wenn ihn der Spieler noch nicht aus dem Loch genommen hat, gilt der ursprüngliche Ball als im Spiel

 Gernot Pausch

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

 

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?