Waren 4 Strafschläge gerechtfertigt?

Anfrage aus Österreich: Ball im Hindernis gespielt und
4 Strafschläge, Wieso?

Anfragetext:
Brücke im Wasserhindernis 4 Strafschläge
Bitte um Aufklärung einer Regelfrage:
Mein Ball lag auf einer Brücke die sich im Wasserhindernis befindet. Ich überlegte mir folgende Spielmöglichkeiten. Entweder Erleichterung wegen ein unbewegliches Hemmnis, was aber dort nicht gut möglich war.
Oder Erleichterung nach der Wasserhindernisregel allerdings mit Strafschlag, kam für mich auch nicht in Frage. Also blieb mir nur übrig den Ball auf der Brücke spielen wie er liegt.
Damit meine Standposition nicht behindert war beförderte ich mit meinen Fuß einen kleinen dürren Ast der auf der Brücke lag in den Fluss hinunter.
Leider ist mir dann passiert, dass ich beim Ansprechen des Balls auf der Brücke meinen Schläger aufgesetzt habe. Ich war sehr erstaunt, dass man mir 4 Strafschläge hinzugerechnet hat und auf meine Frage warum?
Ich habe den Schläger im Hindernis aufgesetzt 2 Strafschläge und habe einen
Naturstoff im Hindernis entfernt wieder 2 Strafschläge.
Der Naturstoff lag aber nicht im Hindernis sondern auf der Brücke.
Bitte um Ihre Regeleinschätzung Herr Pausch.

Meine Einschätzung zur Golfregelfrage:
Hallo Herr Markus

1) Erleichterung wegen unbeweglichen Hemmnis
Die Grenze eines Wasserhindernisses erstreckt sich senkrecht nach oben und unten und somit befand sich die Brücke laut Ihrer Schilderung im Wasserhindernis. Im Wasserhindernis ist es erlaubt bewegliche Hemmnisse zu entfernen, aber Sie haben kein Recht auf straffreier Erleichterung laut Regel wegen
eines unbeweglichen Hemmnis also der Brücke. Sie müssen entweder
denn Ball spielen wie er liegt oder nach der Wasserhindernisregel 26-1 verfahren.
2) Ball spielen auf der Brücke wie er liegt
Natürlich ist es erlaubt im Wasserhindernis einen Ball spielen wie er liegt.
Die Regel sagt nur Sie dürfen im Hindernis den Boden mit einer Hand oder Schläger nicht berühren ansonsten gibt es 2 Strafschläge.
Allerdings der Boden einer Brücke ist nicht Boden im Wasserhindernis
es handelt sich um ein hochgelegenes Hemmnis, Sie bekommen keine
Strafe wenn Sie auf der Brücke den Brückenboden mit dem Schläger berühren.
Also wenn Sie für das Spielen Ihres Balls auf der Brücke 2 Strafschläge bekommen haben weil Sie den Schläger
am Brückenboden aufgesetzt haben, war die Strafe eine falsche Entscheidung..
3) Lose hinderliche Naturstoffe im Hindernis
Hier verweist die Regel nicht am Boden im Hindernis sondern es ist
ein Regelverstoß einen losen hinderlichen Naturstoff im Hindernis
zu entfernen. Das heißt liegt Ihr Ball auf der Brücke die sich im Hindernis befindet muss der Spieler beachten dass er keinen losen hinderlichen Naturstoff auf der Brücke entfernt. Nachdem Sie einen Ast von der Brücke entfernt haben, war dies ein Regelverstoß und wird mir 2 Strafschlägen geahndet.
Also für die ganze Prozedere auf der Brücke sind insgesamt 2 Strafschläge angefallen.

Neu: Unter der Rubrik Regeln finden Sie jetzt auch kurze
Golfregeltipps aus der Praxis für Golfeinsteiger von Gernot Pausch

Golfregeln für Einsteiger

Gernot Pausch

Haben auch Sie Fragen zu den Golfregeln???
Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss ?
Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen gerne kostenlos beantworten
Golfregelfragen stellen: Entweder über Golfsportmagazin oder unter
mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?