Vom korrekten Droppen keine Rede – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Frau Elisabeth aus der Schweiz

Vom korrekten Droppen keine Rede und noch dazu vom falschen Ort gespielt

Inv. Nr. 237

Sehr geehrter Herr Pausch,

Mein Mann und ich machten in Österreich Urlaub und spielten auch 2 Turniere

am Urlaubsort.

Ich hätte gerne von Ihnen eine Auskunft über folgenden Regelfall.

Ein Mitspieler nimmt Erleichterung von Boden in Ausbesserung in Anspruch.

vom korrekten Fallenlassen wie in der Regel vorgeschrieben war keine

Rede (einfach mit der Hand herausgeschupst) und auf Grund dieser Situation

noch dazu vom falschen Ort weitergespielt.

Ich hätte jetzt gerne gewusst wie viele Strafschläge bekommt der Spieler?

 Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Spieler droppte anderen Ball zur Probe, ob er ins Gebüsch  rollen könnte.

(Ausführlicher Regeltext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

 Antwort:

 Lieber Kollege Marshall,

Eines kann man den Spieler sicher nicht unterstellen, dass er die Absicht hatte, den fallengelassenen Ball  ins Spiel zu bringen.

Wenn also dieser Ball nicht zum Ball im Spiel wird, bleibt durch diese Aktion des Spielers sein ursprünglicher Ball am Weg im Spiel.

Ein Ausprobieren wo ein Ball nach dem Fallenlassen hin rollen könnte ist in den Golfregeln nicht vorgesehen, das bedeutet dass der Spieler nach Billigkeit (Regel 1-4)

2 Strafschläge im Zählspiel und Lochverlust im Lochspiel bekommen muss, weil eine solche Vorgangsweise jedoch den Geist der Golfregeln wiederspricht,  dass ein Spieler ausprobiert, was geschehen könnte, wenn er seinen Ball fallen lässt.

Im Zählspiel darf der Spieler seinen ursprünglichen Ball spielen wie er auf den Weg liegt

oder Erleichterung nach Regel 24-2 in Anspruch nehmen.

Gernot Pausch

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?