Spielmodus beim Texas Scramble – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel: Anfrage von Herrn Hans aus Österreich

Spielmodus  beim Texas Scramble

Inv. Nr. 193a Golfspiele Aus DGV Rules

 

Hallo Herr Pausch !!!!

Ich spiele mit Golfsenioren wöchentlich Golfturniere.

Beim letzten Turnier spielten wir ein Scramble Turnier.

In vielen Golfclubs, sowohl in Österreich auch in Deutschland steht folgendes:

Alle Spieler des Teams schlagen ab. Der best liegende Ball wird markiert. Alle übrigen Spieler droppen innerhalb einer Schlägerlänge, nicht näher zum Loch ihren Ball.

Dies geht bis zum Grün so weiter.

Auf dem Grün wird wieder der best liegende Ball markiert. Die übrigen Spieler legen ihren Ball innerhalb einer Scorekartezur Markierung und spielen dort ihren Ball.

Einer unserer Teilnehmer ist jedoch der Meinung, dass dies nicht richtig sei. Nach seiner Meinung muss der best liegende Ball markiert und die übrigen Spielen unmittelbar neben dieser Markierung ihren Ball spielen.

Auf dem Grün müssten die Spieler ihren Ball auch unmittelbar neben dem markierten Ball legen und von dort spielen.

Welche Meinung ist nun die richtige.

 

Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss !

 Alles über Golf und Golfregeln aus der Praxis auf meiner neuen CD – ROM

(Etikette, Golfregelwerk, Berechnungstabellen und Auszüge aus Vorgabe und Spielbedingungen) um nur € 20.-

Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Spieler betritt ein Biotop um seinen Ball außerhalb des Biotops spielen zu können.

 (Ausführlicher Regeltext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

 

Antwort:

Liebe Frau Reinhild,

Wenn eine Spielleitung ein Wasserhindernis als geschütztes Biotop bezeichnet hat

in dem nicht gespielt werden darf und der Spieler bezieht seine Standposition in diesem Bereich um einen Schlag zu machen dann gelten folgende Regelungen.

Wenn ein Spieler seine Standposition im geschützten Biotop eingenommen hat um einen Schlag nach seinen Ball zu spielen , der außerhalb des geschützten Biotops lag, so zieht er sich 2 Strafschläge für den Verstoß gegen die Platzregel zu. (Lochspiel wäre Lochverlust)

Im Zählspiel muss er das Spiel des Lochs mit diesem Ball beenden.

Die Spielleitung müsste noch prüfen ob nicht ein schwerwiegender Verstoß gegen die Platzregel vorliegt.

Noch ein kleiner Hinweis: wenn ein Spieler unrechtmäßiger Weise ein geschütztes Biotop betritt um seinen Ball zurückzuholen, dann fällt nach den Golfregeln keine Strafe an. Auch ist eine Platzregel nach der für das Betreten eines geschützten Biotops eine Strafe verhängt wird nicht zulässig. Allerdings gegen gesetzliche Vorschriften oder einen Disziplinaranordnung ist der Spieler nicht gefeit.

Gernot Pausch

 

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?