Neuer Ball gespielt, urspr.Ball innerhalb 5 Minuten gefunden – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage eines Spielers aus Österreich

Ich habe nach Regel 27-1 einen zweiten Ball gespielt  ursprünglicher Ball innerhalb

von 5 Minuten gefunden.

Inv. Nr. 305

Ich hätte eine Frage:

Mein zweiter Schlag mit dem Ball landet im Wald. Nach ca 2 Minuten spielte

ich einen neuen Ball von der zuletzt gespielten Stelle. Ich hatte keinen provisorischen Ball gespielt weil ich ja schon mit der Suche des ursprünglichen Balls begonnen habe.

Während ich zu meinen zweiten Ball vorging, informierten mich meine Mitspieler

sie hätten meinen ersten Ball im Wald gefunden und ich muss den ersten Ball spielen weil dieser noch innerhalb von 5 Minuten gefunden wurde.

Ich fragte einen Marshall der hat mir das gleiche gesagt.

Ich bin mir nicht sicher ob die Auskünfte richtig waren.

 Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

 Alles über Golf und Golfregeln aus der Praxis auf meiner neuen CD – ROM

(Etikette, Golfregelwerk, Berechnungstabellen und Auszüge aus Vorgabe und Spielbedingungen) um nur  € 20.-

Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Spieler nimmt Erleichterung misst durch ein Netz hindurch und verbessert dadurch

seine Spiellinie

(Ganzer Regelanfragetext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

 

Antwort:

Sehr geehrter Herr Roland,

Laut Erklärung nächstgelegener Punkt ist der dem Ball nächstgelegene Punkt an dem läge der Ball dort wo keine Behinderung durch den Umstand, von dem Erleichterung in Anspruch genommen wird, bestehen würde und der auch nicht näher zum Loch ist.

Es gilt auch in Ihrem Beispiel der nächstgelegene Punkt, unabhängig davon, was sich zwischen dem Ball und dem Punkt befindet und wie weit der Weg für einen Spieler dorthin ist.

Schon allein die Anmerkung 3 zu Regel 24-2 die besagt, dass die Spielleitung in einer Platzregel verbieten kann, durch das Hemmnis hindurch zu messen lässt daraus schließen,  dass das Hindurchmessen wenn nicht durch eine Platzregel verboten, erlaubt und der Normalfall ist.

Man würde das Hindurchmessen verbieten, wenn dies den Spieler in eine noch schlechtere Lage bringt als er sie jetzt schon hat.

 Gernot Pausch

 Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

 

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?