Nähere Details zur Regel 14-1b Schläger fixieren

Anfrage aus Österreich: Ergänzende Erklärung zur Regel 14-1b

Anfragetext:
Lieber Herr Pausch,
ich bin Marshall eines Golfclubs und was die neue Regel fixieren des Schlägers
14-1b betrifft erwarten die Spieler von mir Auskünfte wo ich bei Spezialfragen keine definitive Antwort geben kann.
Im Regelbuch steht unter Regel 14-1b (Fixieren eines Schlägers).
Während des Schlags darf der Spieler seinen Schläger nicht fixieren, weder direkt noch über einen Fixpunkt.
Ich gehe richtig in der Annahme es handelt sich hier nicht nur um die Long-Putter
sondern um sämtliche Schläger?
Was ist wenn ein Spieler mit seinen Long – Putter am Grün seinen Ball anspricht, fixiert
seinem Schläger am Körper wie früher und macht eine Rückwärtsbewegung aber keinen Schlag?
Wann spricht man von einer Fixierung des Schlägers?
Diese Fragen tauchen immer wieder auf und ich ersuche Sie mir darauf eine
Antwort zu geben.

Meine Einschätzung zur Golfregelfrage:
Sehr geehrter Herr Marshall,
die neue Regel 14-1b verbietet in Zukunft jegliche direkte und indirekte Verankerung des Putters oder Schläger am Oberkörper des Golfers während des Schlages. Der Grund für die Änderung ist, dass nach R&A das feie Schwingen der Schläger ein wesentlicher Aspekt des Schlags ist.
Eine Fixierung eines Schlägers liegt vor:
Wenn der Spieler den Schläger oder eine ihn greifende Hand absichtlich mit irgendeinen Teil seines Körpers in Verbindung bringt, ausgenommen der Spieler hält den Schläger oder seine greifende Hand, gegen eine Hand oder einen Unterarm.
Im Sinne der Regel 14-1b ist der Unterarm der Teil des Arms des Ellbogens und schließt das Handgelenk ein.
Wenn z.B. ein Spieler seinen Schläger zwar fixiert oder nur einen Rückschwung
durchführt ohne einen Schlag zu machen, ist das kein Regelverstoß weil der
Spieler keinen Schlag gemacht hat. Es fehlte die Vorwärtsbewegung mit dem Schläger
und die Absicht nach den Ball zu schlagen.
Es kommt sicherlich auch vor z.B. wenn der Spieler eine Regelkleidung trägt, dass der Spieler oder die Griffhand versehentlich die Kleidung oder den Körper des Spielers streift, ist das kein Regelverbot nach Regel 14-1b weil die Absicht des Spielers fehlte.
Ein Verstoß gegen Regel 14-1b läge jedoch vor, wenn eine Griffhand absichtlich dazu benutzt wird ein Kleidungsstückdas an irgendeinen Teil des Körpers getragen wird, während eines Schlags festzuhalten.
Abschließend ein Regelverstoß gegen Regel 14-1b ist im Lochspiel Lochverlust und zwei Strafschläge im Zählspiel.

Neu: Unter der Rubrik Regeln finden Sie jetzt auch kurze
Golfregeltipps aus der Praxis für Golfeinsteiger von Gernot Pausch

Golfregeln für Einsteiger

Gernot Pausch

Haben auch Sie Fragen zu den Golfregeln???
Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss ?
Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen gerne kostenlos beantworten
Golfregelfragen stellen: Entweder über Golfsportmagazin oder unter
mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?