Mitbewerber ignoriert Regel bei Sandberührung im Bunker – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Frau Heidelinde aus Österreich

Spieler über Regelverstoß bei Sandberührung im Bunker unterrichtet,

Unterrichtung wird ignoriert.

Inv. Nr. 263 

 

Sehr geehrter Herr Pausch,

ich weiß nicht ob Sie sich noch erinnern können, ich hatte im März 2012 bei Ihnen angefragt, wenn ein Spieler mehrmals im Bunker den Sand berührt und Sie gaben mir zur Auskunft wenn zusammengehörige Handlungen zu mehrfachen Verstoß gegen ein und dieselbe Regel führt, wird nur eine Strafe also 2 Strafschläge angewandt.

Jetzt hatte ich wieder so einen Fall, ein Mitspieler berührte bei einem Probeschwung

zwar unabsichtlich aber den Boden im Bunker.

Ich machte ihn sofort aufmerksam, dass das Berühren des Bodens im  Bunker mit 2 Strafschlägen geahndet wird.

Anschließend berührte er bei einem weiteren Probeschwung nochmals den Boden

im Bunker und behauptete sein Pro hätte gesagt dies fällt unter Mehrfachstrafen für ein und dieselbe Regel und es gibt nur eine Strafe.

Ich bin mir jetzt auch unsicher gilt das auch, wenn ich den Mitspieler bereits bei der ersten Bodenbrührung im Bunker vorher aufmerksam gemacht habe, dass das Berühren im Bunker mit dem Schläger ein Regelverstoß ist???

 Die Antwort auf diese Frage können Sie wieder in einer Woche nachlesen.

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Der Ball des Spielers liegt auf einer Straße mit bedecktem Kies und entfernt diesen

vor seinem Schlag von der Straße. 225

 

Antwort:

Hallo Herr Kollege,

Die Oberfläche einer Straße oder eines Wegs ist dann künstlich angelegt und daher ein

Hemmnis, wenn Fremdmaterial aufgetragen wurde. Z.B. Beton, Asphalt, Kies, Holzspäne usw. Daher fällt auch Kies laut Erklärung zu den losen hinderlichen Naturstoffen.

Wenn daher eine Straße mit Kies angelegt ist, darf der Spieler lose hinderliche Naturstoffe nach Regel 23-1  fortbewegen.

Dieses Recht wird durch die Tatsache nicht aufgehoben, dass die Straße erst durch den Kies und die dadurch künstlich angelegt Oberfläche zu einen unbeweglichen Hemmnis wurde.

Wenn allerdings durch das Entfernen der Kieselsteine der Ball dabei bewegt wurde,

hat der Spieler gegen Regel 18-2a verstoßen und der Ball muss unter Hinzurechnung

1 Strafschlages wieder zurückgelegt werden.

 

Gernot Pausch

Clubmanager

 

 Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?