Ich kann doch nochmals straffrei droppen? – Antwort von voriger Woche

Neues  Golfregelbeispiel:  Anfrage von einer Dame aus Deutschland

Ein nach der Unspielbarkeitsregel gedroppter Ball rollt ins Aus, während ich einen Schläger holte.

Inv. Nr. 258 

Sehr geehrter Herr Pausch,

ich habe einmal eine Regelantwort von Ihnen gelesen, dass es eine Reihe von Möglichkeiten gibt, wann ein Ball erneut fallen zu lassen ist.

Unter anderem glaube ich auch auch wenn beim Droppen der Ball ins Aus rollt.

Mein Beispiel: Mein Ball lag unspielbar im Gelände neben einen Auszaun.

Ich droppte meinen Ball innerhalb 2-er Schlägerlängen nach Regel 28

Mein Ball kam spielbar zur Ruhe und während ich einen anderen Schläger holte

lag mein Ball auf einmal im Aus. Ich droppte den Ball nochmals straffrei

weil er ja im Aus lag und diese Aktion wurde mir zum Verhängnis.

Können Sie mir dazu eine Auskunft geben???

Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Schlagen nach den Ball, Rückschwung kaum möglich

(Originalanfragetext siehe Beispiel von voriger Woche unter Golfregeln)

Antwort:

Eine endgültige Entscheidung in Ihrem geschilderten Beispiel kann ich Ihnen nicht anbieten, weil ich die Situation nicht gesehen habe.

Ich kann nur ganz allgemein dazu Stellung nehmen, nach dem Ball muss ehrlich mit dem Schlägerkopf geschlagen und es darf nicht gestoßen, gelöffelt oder gekratzt  werden.

So steht es in der Regel 14-1

Vielleicht ist es möglich, mit einen Rückschwung von 10 cm ehrlich nach dem Ball zu schlagen, ich glaube aber dass ein solcher Ball  eher gestoßen oder gelöffelt wurde. Fehlen Beweisanzeichen für das Gegenteil sollte man schon glauben, dass der Spieler gegen Regel 14-1 verstoßen hat.

Um ehrlich nach dem Ball zu schlagen, muss der Schlägerkopf zum Ball geschwungen werden. Wird der Ball auf andere Art und Weise bewegt, so ist er gestoßen gekratzt oder gelöffelt worden und dies wäre ein Verstoß gegen Regel 14-1 und wird im Zählspiel mit

2 Strafschlägen und Lochspiel mit Lochverlust geahndet.

Ein solcher Fall muss, wenn man sich nicht einigen kann, der Spielleitung zu einer endgültigen Entscheidung vorgetragen werden.

Gernot Pausch

Clubmanager

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?