Golfregeln: Ast ragt aus dem Biotop

Anfrage aus Deutschland: Ich frage mich jetzt wirklich warum?

Anfragetext:
Baum steht im Biotop, ein Ast ragt aber außerhalb des Biotops und behindert
den Aufschwung. Wie ist die Regelentscheidung?

Herr Pausch klären Sie mir bitte diese Frage?
Auf unsern Platz gibt es ein behördliches geschütztes Biotop wo das Betreten und Spielen verboten ist.
Die Spielleitung hat durch eine Platzregel ein Erleichterungsverfahren erlassen
falls eine Behinderung durch das geschützte Biotop gegeben ist, und durch einen solchen Umstand die Standposition bzw. der Raum des beabsichtigten Schwung betroffen ist, dass der Spieler wenn sein Ball im Gelände liegt einen straffreien Freedrop am nächstgelegenen Punkt durchführen darf. (Musterplatzregel Teil B III)
Mein Ball kommt im Gelände nahe dieses Biotops zur Ruhe, das als
seitliches Wasserhindernis gekennzeichnet war.
Mein Rückschwung wird durch einen Ast eines Baumes beeinträchtigt, weil er außerhalb des Hindernisses hängt aber der Baum steht im Biotop.
Durch die Behinderung des Astes nahm ich straffreie Erleichterung am nächstgelegenen Punkt und spielte das Loch fertig. Meine Mitspieler waren sich nicht einig ob mein Verhalten tatsächlich straffrei war und meldeten dies der Wettspielleitung.
Nach längeren Diskussionen der Wettspielleitung wurden mir 2 Strafschläge angerechnet. Ich frage mich jetzt wirklich warum, weil ich habe mich genau an den Anweisungen der Sonderplatzregel gehalten.
Bitte Herr Pausch was sagen Sie dazu???

Meine Einschätzung zur Golfregelfrage:
Sehr geehrter Herr Erich,
Es tut mir leid aber die Spielleitung hat eine richtige Entscheidung getroffen, weil der
Teil des Baumes bezüglich Ihres verhängnisvollen Asts der über die Grenze des Wasserhindernisses ragte und daher nicht mehr Teil des geschützten Biotops war auch wenn sein Stamm im Wasserhindernis steht und wurzelt. So gesehen gilt die vorhandene Platzregel nicht für diesen Teil des überhängenden Astes.
Sie hätten also den Ball spielen müssen wie er liegt oder Ihren Ball nach Regel 28 für unspielbar erklären.
Eine Empfehlung an die Spielleitung um in Zukunft solche Situationen zu vermeiden
die Grenze des geschützten Biotop möglichst so zu kennzeichnen, dass überhängende Äste innerhalb der Fläche des geschützten Biotop sich befinden.

Neu: Unter der Rubrik Regeln finden Sie jetzt auch kurze
Golfregeltipps aus der Praxis für Golfeinsteiger von Gernot Pausch

Golfregeln für Einsteiger

Gernot Pausch

Haben auch Sie Fragen zu den Golfregeln???
Was der Spieler alles darf? – Oder was der Spieler alles muss ?
Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen gerne kostenlos beantworten
Golfregelfragen stellen: Entweder über Golfsportmagazin oder unter
mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Es gibt einen Kommentar

  1. Czaykowski Hubertine

    Sehr geehrter Herr Pausch, meine Frage, darf man beim lesen der Pattlinie sich ein Handtuch unter das
    Knie legen? Da ich nicht in die Hocke gehen kann nach einem Unfall und die Linie lesen kann.

    Diese Frage kam heute nach einem Turnier auf.

Was denken Sie?