Ein unmöglicher Mitspieler – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Frau Martha aus Deutschland

Ein unmöglicher Mitspieler

Inv. Nr. 304

 

Lieber Herr Pausch,

ich lese laufend Ihre Antworten im Golfsportmagazin und möchte heute

von einer Situation berichten die ich nicht nochmals erleben musste.

Ich war auf Urlaub und mein Hoteltischnachbar hat mich überzeugt auch ein Turnier speziell für Urlauber mitzuspielen.

Wir hatten dann einen weiteren Herrn im Flight und der hat sich leider sehr unmöglich benommen.

Nicht nur dass es ihm nicht recht war wo ich meinen Golfwagen neben dem  Abschlag immer hingestellt hatte, dürfte ich mich wenn er am Abschlag stand  kaum rühren, gerade dass er nicht gesagt hatte ich darf wenn er abschlägt nicht atmen.

Wenn ich am Abschlag stand und meinen Ball angesprochen habe, hatte er immer etwas auszusetzen, das lenkte mich derartig ab und wenn mir einmal ein Schlag misslingen war, machte er auch noch Bemerkungen, ich soll lieber Spazierengehen das kann ich wahrscheinlich besser.

Mein Hoteltischnachbar und zweiter Mitspieler hat diesen Herren darauf angesprochen er soll seine beleidigten Kommentar lassen, dann hat er den auch noch blöd angeredet.

Ich bin keine Golfanfängerin  und spiele schon mehrere Jahre Golf, muss man sich

so etwas von einem Golfmitspieler gefallen lassen?

Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Alles über Golf und Golfregeln aus der Praxis auf meiner neuen CD – ROM

(Etikette, Golfregelwerk, Berechnungstabellen und Auszüge aus Vorgabe und Spielbedingungen) um nur  € 20.-

Informationen unter: www.golfregeln-online.at oder gernot.pausch@utanet.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Beim  Putten Schläger wie einen Billardstock verwenden.

(Ausführlicher Regeltext zu diesem Thema finden Sie im Beispiel von voriger Woche)

Antwort:

Liebe Frau R. (Name möchte nicht genannt werden)

Die Regel 14-1 sagt eindeutig, nach dem Ball muss ehrlich mit dem Schlägerkopf geschlagen werden und es darf nicht gestoßen, gekratzt oder gelöffelt werden.

Also diese Regel verlangt eindeutig, dass der Ball mit dem Schlägerkopf geschlagen werden muss. Alle anderen Spielereien sind ein Regelverstoß nach Regel 14-1 und der Spieler verliert im Lochspiel das Loch und bekommt im Zählspiel 2 Strafschläge.

Ein Wiederholen des Schlages wie Sie vorgeschlagen haben wäre nicht richtig weil

der Schlag zählt auch mit dem falschen Ende des Putters und gilt somit als eingelocht,

aber wie schon oben beschrieben der Spieler bekommt 2 Strafschläge.

Also Frau R. informieren Sie mal Ihren Mitspieler aus Ihrer Runde, dass seine Experimente nicht den Golfregeln entsprechen.

Gernot Pausch

 

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?