Das soll ein Rückschwung sein? – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von einem Spieler aus Deutschland

Schlagen nach den Ball, Rückschwung kaum möglich

Inv. Nr. 273 Gelände 

 

Hallo Herr Pausch,

Wir hatten vorige Woche eine Situation wo der Ball einer unserer Mitspieler

so nahe an einem  Brett lag, dass ein Rückschwung meines Erachtens nicht möglich ist.

Nur zur Information auf dem Brett war eine rote Linie also es handelt sich um die Kennzeichnung eines seitlichen Wasserhindernisses.

Kann man überhaupt von einem Schlag sprechen, wenn zwischen Ball und Brett nur ca. 10cm waren. Der Spieler machte aber einen Schlag.

Wie wäre da eine korrekte Regelentscheidung?

Die Antwort auf diese Frage wird wieder in einer Woche veröffentlicht

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Als unspielbar erklärter Ball gedroppt und kommt wieder unspielbar zur Ruhe.

Der Dropp kann doch straffrei wiederholt werden.

 (Originalanfragetext siehe Beispiel von voriger Woche unter Golfregeln)

 

 Antwort:

Also Herr (Name  will nicht genannt werden) zu Ihrem Beispiel möchte ich folgendes sagen.

Nachdem Sie Ihren Ball für unspielbar hielten und Ihn nach Regel 28c (also innerhalb von 2 Schlägerlängen) natürlich unter Hinzurechnung mit einem Strafschlag, fallen gelassen haben war er im Spiel. Siehe Regel 20-4.

Wenn also Ihr Ball nicht in eine Lage gerollt ist wie in Regel 20-2c angeführt ist,

was bei Ihnen nicht der Fall war,  und Sie ihn nochmals für unspielbar erklärten,

müssen Sie nochmals einen Strafschlag in Kauf nehmen.

Ihr Argument zur Regel 20-6 hat mit Ihrem Beispiel nichts zu tun, denn dort heißt es ein nicht korrekt neun eingesetzter sowie an einem falschen Ort oder sonst wie nicht in Übereinstimmung mit den Regeln fallen gelassen oder hingelegter, aber nicht gespielter Ball darf straflos aufgenommen werden und der Spieler muss anschließend korrekt verfahren.

Also insgesamt 2 Strafschläge waren laut Ihrer Mitspieler korrekt.

Gernot Pausch

Clubmanager

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?