Das ist doch absurd – Antwort von voriger Woche Ball im Bunker Bunker eingeebnet

Neues Golfregelbeispiel: Anfrage von einer Herrenrunde aus Österreich

Ball ist nach dem Schlag noch im Bunker, Sand im Bunker eingeebnet

bevor der nächste Schlag aus dem Bunker durchgeführt wurde.

Inv. Nr. 03 

Sehr geehrter Herr Pausch wir können uns in einem Regelfall nicht einigen.

Folgender Vorfall:

Der Ball eines Spielers liegt im Bunker. Der Spieler macht einen Schlag im Bunker, es gelingt ihn allerdings nicht den Ball aus dem Bunker hinauszuspielen. Sein Ball liegt nach diesem Schlag ca. 2m neben der Stelle wo der ursprüngliche Ball gelegen war.

Bevor der Spieler aber einen weiteren Schlag aus dem Bunker macht, legte er seinen Schläger im Bunker ab, nahm den Rechen und ebnete den Sand im Bunker an der Stelle ein, wo er seinen letzten Schlag gemacht hatte.

Das ist doch absurd, wir sind mehrfach  der Meinung, der Spieler darf erst dann den Bunker einebnen, wenn sein Ball nicht mehr im Bunker liegt.

Können Sie uns Herr Pausch unsere Meinung bestätigen?

Diese Frage wird wieder in einer Woche von mir beantwortet.

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Ein provisorischer Ball muss doch vorher angekündigt werden?

 Antwort:

Sehr geehrte Herren der Seniorenrunde,

die Regel 27-2a sieht ausdrücklich vor, dass der Spieler seinen Zähler, Mitbewerber oder im Lochspiel seinen  Gegner unterrichten muss, dass er einen provisorischen Ball zu spielen beabsichtigt.

Der Spieler muss entweder ganz klar die Worte „provisorischer Ball“ aussprechen

oder eindeutig zum Ausdruck bringen, dass er entsprechend Regel 27-2a verfahren will.

Ankündigungen wie:

Der könnte verloren sein, ich spiele noch einen, den finde ich wahrscheinlich nicht,

ich will zur Vorsicht einen anderen spielen etc. genügen nicht als Ankündigung

einen provisorischen Balls.

Wenn ein Spieler nichts sagt oder mit solchen Worten einen provisorischen Ball

ankündigt, hat der Spieler keinen  Provisorischen sondern einen anderen Ball

nach Regel 27-1 ins Spiel gebracht und muss sich einen Strafschlag hinzurechnen.

Der ursprüngliche Ball gilt somit als verloren.

 

Gernot Pausch

Clubmanager

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln. Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die Golfregelanfragen.

Was denken Sie?