Darf man eine Nichtgolferin als Begleiterin am Golfplatz mitnehmen? – Antwort von voriger Woche

Neues Golfregelbeispiel:  Anfrage von Herrn Adolf aus Österreich

Darf man eine Nichtgolferin als Begleiterin am Golfplatz mitnehmen?

Inv. Nr. 217 

Sehr geehrter Herr Pausch,

Ich bin seit kurzem  stolzer Inhaber der Platzreifeprüfung. Meine Freundin interessiert sich jetzt auch für diesen Sport möchte aber bevor sie die Platzreife macht will sie öfters mit mir natürlich nur als Begleitung am Platz gehen.

Ich weiß leider nicht ab man das tun darf und der Golfclub das gestatten wird.

 

Was der Spieler alles darf?  –  Oder was der Spieler alles muss !

Das erfahren sie auf meiner neuen CD Auflage 4, oder beim Online – Regelkurs

Informationen unter gernot.pausch@utanet.at  oder www.golfregeln-online.at

 

Die Frage von voriger Woche:

Eine Golfeinsteigerin will wissen, wo kann Sie Schutz nehmen wenn Sie „Fore“ hört

Antwort:

Sehr geehrte Golfeinsteigerin!

Zuerst einmal Grundsätzliches :

Im Golfsport gibt es einen weltweit gültigen Warnruf auf dem Golfplätzen und dieser lautet „FORE“.  (sprich Foor)

Wenn Ihr Ball in eine Richtung fliegt wo sich Menschen aufhalten oder die voraussichtliche Landung Ihres Balls nicht mehr einsehen können müssen Sie laut und deutliche Fore rufen, weil Sie ja nicht wissen können ob sich dort Menschen aufhalten.

Nicht nur Sie als Spieler auch Ihren Mitspielern ist es nicht verboten Fore zu rufen.

Nun zu Ihrer eigentlichen Frage bezüglich der Schutzreaktion:

Sie müssen einmal davon ausgehen, dass ein fliegender Golfball  bis zu 220 Stundenkilometer erreichen kann.

Ob Sie wenn Sie den Warnruf hören noch genügend Zeit finden sich hinter einen Baum oder Golfwagen wie Sie gelesen haben  Schutz zu suchen, bezweifle ich sehr.

Ich würde Ihnen eher raten wenn jemand Fore ruft  müssen Sie sehr schnell reagieren ohne vorher in die Richtung zu schauen wo die Gefahr droht.

Ducken Sie sich sofort in die entgegengesetzte Richtung  und schützen Sie Ihren Kopf indem Sie Ihre Arme über den Kopf halten.

Sollte ein Baum oder ein Golfwagen zu dem gegebenen Zeitpunkt wirklich direkt in der Nähe stehen wäre dies natürlich auch eine Alternative sich zu schützen.

 

Gernot Pausch

Clubmanager

Liebe Leser auch Sie können mir Fragen zu den Golfregeln stellen, ich werde Ihre Fragen

gerne kostenlos beantworten. mailto:gernot.pausch@utanet.at

 

Gernot Pausch

Über Gernot Pausch

In dieser Rubrik schreibt Gernot Pausch über die Golfregeln.
Gernot Pausch HCP 11- Spielr spielt seit 35 Jahres Golf und befasste sich seit dieser Zeit intensiv mit Golfregeln. Herr Pausch war
Golfclubmanager im Golf und Countryclub Salzburg auf der Anlage
Schloss Fuschl und beantwortet für mehrere Golfmagazine noch die
Golfregelanfragen.

Was denken Sie?