Die 20 ungewöhnlichsten Golfplätze der Welt

1. Augusta National Golf Club, USA: Der Golfclub in Augusta im US-Bundesstaat Georgia ist einer der exklusivsten privaten Golfclubs der Welt. Offizielle Informationen gibt es so gut wie keine, seine Mitglieder werden konsequent abgeschirmt. Das weckt Begehrlichkeiten: Einer Umfrage des „Golf Digest“ 2006 ergab, dass jeder dritte Amerikaner ein Jahr auf Sex verzichten würde, wenn er eine Runde im Augusta Golf Club spielen dürfte.

2. Golf de Sainte-Maxime, Frankreich: Auf diesem Golfplatz in Sainte-Maxime geht nichts ohne Seilbahn. Der 11. Abschlag liegt in zu großer Höhe.

3. Legend Golf & Safari Resort, Südafrika: Auf diesem Platz geht’s noch höher hinaus. Um beim 19. Loch den Startpunkt zu erreichen, benötigt man einen Helikopter, denn er befindet sich einen halben Kilometer über dem Green. Das 1600 Quadratmeter große Green ist in Form des afrikanischen Kontinents gestaltet. Wer hier ein ‚Hole in One’ schafft, gewinnt eine Million Dollar!

4. Prison View Golf Course, USA: Der Platz befindet sich auf einem Grundstück, das zum staatlichen Gefängnis von Lousiana gehört. Häftlinge dürfen im Rahmen eines Wiedereingliederungsprogramms Arbeiten auf dem Platz übernehmen. Der Club bietet neun Löcher und einen schönen Blick auf den Knast. Wer spielen will, muss seinen Personalausweis vorlegen.

5. Resort Golf Course, USA: Das Inselgrün auf der 14 dieses Platzes in Coeur d’Alene (Idaho) kann mit Stahlkabeln auf verschiedene Entfernungen zum Abschlag gezogen werden. Zum Putten geht’s per Fähre.

6. Jade Dragon Snow Mountain Golf Club, China: Mit 7726 Metern ist dieser Platz in der Nähe der Stadt Lijiang der längste der Welt. Er liegt mit mehr als 3000 Metern so hoch, dass die Bälle weiter fliegen als auf den meisten anderen Golfplätzen.

7. The Himalayan Golf Course, Nepal: Der Platz in Pokhara ist der abgelegenste der Welt. Die Anreise erfolgt meist über Bangkok oder Bahrain nach Kathmandu und weiter nach Pokhara. Wer dafür den Flieger wählt, nimmt den dortigen Flugplatz in 1000 Metern Höhe mit seinen durch die nahen Berge stark verkürzten Flugschneisen in Kauf. Die alternative Busfahrt dauert sechs bis acht Stunden und ist äußerst reich an Serpentinen.

8. La Paz Golf Club, Bolivien: Mit 3342 Metern ist dieser Platz der höchstgelegene der Welt. „Wer nicht so weit reisen möchte, um beim Golfen Höhenluft zu schnuppern: Der Granvalira Golf Soldeu – Europas höchster Platz ist mit seinen 2250 Metern auch nicht zu verachten“, empfiehlt Marco Paeke.

9. Furnace Creek Golf Course, USA: Der Platz im Death Valley befindet sich 65 Meter unter dem Meeresspiegel und ist damit der tiefgelegenste Platz der Welt.

10. Liberty National Golf Club, USA: Eine elitäre Angelegenheit. Der Bau des Platzes in Jersey City (New Jersey) verschlang 130 Millionen US-Dollar. Die Aufnahmegebühr beträgt 500.000 Dollar. Dafür bietet der Platz Aussicht auf New Yorker Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue sowie beheizte Grüns, einen Hafen und Hubschrauberlandeplätze.

11. Alice Springs Golf Club, Australien: Dieser Platz gilt als der heißeste der Welt: Die Spieler brüten hier bei über 50 Grad Celsius.

12. North Star Golf Club, USA: Der Gegenpart zu Alice Springs. Der Platz in Fairbanks, Alaska, ist der kälteste der Welt. Hier gilt es, bei -30 Grad die Hände ruhig zu halten.

13. Llanymynech Golf Club, Wales: Der Golfclub von Ostwestry in der walisischen Grafschaft Shropshire schickt seine Spieler während der Runde nach England. Auf Loch 4 schlägt man in Wales ab und puttet in England ein. Erst mit dem 7. Abschlag kehrt man wieder nach Wales zurück.

14. Green Zone Golf Club, Finnland/Schweden: Auch hier sammelt man Grenzerfahrungen: Neun Löcher befinden sich in Finnland, die anderen neun Löcher in Schweden.

15. Coober Pedy Opal Fields, Australien: Dieser Golfplatz hat keinen einzigen Grashalm, stattdessen tragen Golfer eine Grasplatte mit sich herum, von wo aus sie den Ball abschlagen. Um der enormen Hitze zu entgehen, spielt man hier normalerweise nachts mit leuchtenden Bällen.

16. Kabul Golfplatz, Afghanistan: Mohammad Afzal Abdul, Afghanistans einziger Golf-Pro und Leiter des Kabul Golf Clubs, garantiert dafür, dass der Platz minenfrei ist. Rasen fehlt allerdings auch: Das Green ist braun und besteht aus einer Mischung aus Sand und Öl.

17. Oahu’s Ko’olau Golfplatz, USA: Dieser Golfplatz auf Hawaii gehört zu den schönsten und anspruchsvollsten der Welt. Der Platz liegt im tropischem Regenwald mitten im Ko’olau-Gebirge und bietet wunderbare Ausblicke auf tiefe Schluchten, tosende Wasserfälle und den tiefblauen Pazifik. Loch 18 führt über eine riesige Schlucht.

18. Leopard Creek Golf Course, Südafrika: In der Provinz Mpumalanga gelegen, ist dieser Platz umgeben vom Crocodile River und dem Krüger Nationalpark. Auf dem gesamten Platz ist wegen der vielen wilden Tiere (Löwen, Krokodile, Flusspferde) Vorsicht angebracht.

19. St. Andrews, Schottland: „Golf-Digest“ wählte ihn zum besten Platz der Welt. Der Old Course kennt keine moderne Golfplatzarchitektur. Er ist in die Natur eingebettet und das macht ihn so einzigartig und zugleich schwierig.

20. Ocean Course, USA: Zehn Löcher des Golfplatzes in South Carolina liegen direkt an der Atlantikküste, die restlichen acht verlaufen parallel dazu. Die Spieler sind auf dem gesamten Platz dem oft stürmischen Meereswind ausgeliefert. Die Ergebnisse der Turniere hängen deshalb so stark vom Wetter ab wie auf kaum einem anderen Golfplatz.

 

Und kennen Sie schon den höchstgelegenen Golfplatz Europas? Hier erfahren Sie mehr.

 

Quellen:

– Gerald Kleffmann & Thomas Lötz, Golf. Das Buch, Süddeutsche Zeitung GmbH, 2009

http://www.sinn-frei.com/die-ungewoehnlichsten-golfplaetze_11748.htm

http://www.trainingsworld.com/sportarten/golf/schoensten-schwierigsten-golfplaetze-welt-1540621.html

http://www.abacho.de/reise-inspiration/die-5-exklusivsten-golfplatze-der-welt/


Was denken Sie?