Wolf und Geißler gewinnen Lochspiel Meisterschaften

Amina Wolf (Frankfurter GC) und Raphael Geißler (GC St. Leon-Rot) sind die Sieger der Deutschen Lochspiel Meisterschaften (DLM) 2015. Sie setzten sich im Frankfurter GC gegen die Konkurrenz aus 31 Damen beziehungsweise Herren durch. Während Wolf im Finale gegen Leonie Harm (GC St. Leon-Rot) knapp mit 1auf triumphierte, dominierte Geißler seine Endspielpaarung gegen Christopher Carstensen (Hamburger GC) und gewann 4und3.

„Es ist eine große Ehre und ein sehnlicher Wunsch ist in Erfüllung gegangen, hier und heute den Titel gewonnen zu haben. Ich finde es richtig schön, den Titel nach Hause zu holen“, freute sich Wolf nach ihrem ersten Deutschen Meistertitel bei den Damen. Ihr Dank nach dem Sieg beim Heimspiel galt dem Club und den Mitgliedern: „Ich hatte heute richtig viele Supporter und darunter waren so viele bekannte Gesichter.“

Getragen von der Unterstützung lieferte sich Wolf ein spannendes Duell mit der amtierenden Deutschen Meisterin Leonie Harm. Wolf lag früh in Führung, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen und das Finale vorzeitig beenden. So entschied sich die Partie der beiden Spielerinnen des Golf Team Germany (GTG) erst auf der 18. Bahn. Die vielen Zuschauer hatten sich rund um das abschließende Grün versammelt und hielten den Atem an, als Harm die Chance hatte, die Begegnung mit einem Putt aus gut einem Meter auszugleichen und ins Stechen zu gehen. Doch Harm verpasste hauchdünn und Amina Wolf war die strahlende Siegerin.

Ein anderes Bild im Herren-Finale: Schon nach den ersten neun Löchern lag GTG-Spieler Geißler gegen Carstensen mit 2auf in Führung und baute den Vorsprung weiter aus. Auf dem 15. Grün fiel die Entscheidung und der St. Leon-Roter feierte den DLM-Titel. Geißler beeindruckte Gegner und Zuschauer mit ruhiger und konzentrierter Spielweise, sodass Carstensen nie wirklich Druck auf seinen Kontrahenten aufbauen konnte. Seinen Sieg widmete der 17-Jährige einem seiner Förderer und verband dies mit einem Geburtstagsgruß: „Ich bin dankbar für die Unterstützung, die ich im Golf Club St. Leon-Rot bekomme. Besonders bedanke ich mich bei Dietmar Hopp, der heute Geburtstag hat. Er hat mit seiner unfassbaren Unterstützung das heute hier überhaupt erst möglich gemacht“, sagte Geißler nach seinem Triumph.

Im kleinen Finale der Herren setzte sich Nicolai von Dellingshausen (GC Hubbelrath) gegen Frederik Strünker vom GLC Köln im rheinischen Duell mit 3und2 durch und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

Bei den Damen gewann Franziska Friedrich (GC Abenberg) Bronze. Die GTG-Spielerin setzte sich gegen die erst 13-jährige Nina Lang aus Ingolstadt mit 2und1 durch.

Die Medaillen und Pokale erhielten die Siegerinnen und Sieger aus den Händen des frisch gewählten Stellvertretenden Präsidenten des Deutschen Golf Verbandes, Achim Battermann, der die Turnierwoche auf seinem Heimatplatz miterlebte und von der Organisation und den Leistungen der Sportlerinnen und Sportler begeistert war.

 

Was denken Sie?