Vorfreude auf Martin Kaymer bei den BMW Masters

 

Am vergangenen Ryder-Cup-Wochenende wurde Golf-Geschichte geschrieben: Das Team Europe hat im Medinah Country Club das Unmögliche möglich gemacht und nach einem 6:10-Rückstand den Titel mit 14,5:13,5 gegen die USA verteidigt. Elf der zwölf Ryder-Cup-Helden, die das „Wunder von Medinah“ vollbracht haben, werden bei der BMW Masters in Shanghai (25. bis 28. Oktober) im Lake Malaren Golf Club ihr Können demonstrieren, mit dem sie am vergangenen Sonntag die Sportwelt in Atem hielten.

7 Millionen Dollar Preisgeld bei BMW Masters

Nach der zuletzt 2008 ausgetragenen BMW Asian Open kehrt BMW als Ausrichter eines gut besetzten Profi-Golfturniers mit einem Preisgeld von 7 Millionen US-Dollar in das Reich der Mitte zurück. Und dies unter denkbar guten Vorzeichen: 2012 ist das Jahr des „Drachen“, der im alten China das Symbol des Kaiserhauses darstellte und für Stärke und Klasse steht. Qualitäten, die das Team Europe bereits in Medinah eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Als Glücksbringer und Quelle der Kraft wird er auch Turnierveranstalter BMW unterstützend zur Seite stehen.

„Im Namen von BMW, Partner des Team Europe beim 39. Ryder Cup, gratulieren wir der Mannschaft von José Maria Olazábal herzlich zu dieser eindrucksvollen Titelverteidigung. Wir haben bis zum entscheidenden Putt mitgefiebert, den BMW Markenbotschafter Martin Kaymer mit Präzision nervenstark verwandelt hat“, sagt Eckhard Wannieck, Leiter BMW internationales Sponsoring, Kooperationen und Product Placement. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir bei der Premiere der BMW Masters das siegreiche Ryder-Cup-Team nahezu komplett präsentieren können. Als Global Golf Player untermauert BMW damit erneut seinen Führungsanspruch im internationalen Golfsport.“

Kaymer, der in dieser Saison Höhen und Tiefen erlebt hat, demonstrierte am Sonntag eindrucksvoll, welche außerordentliche mentale Stärke er besitzt. Im entscheidenden Moment ist auf „The Germanator“ Verlass: „Das war der wichtigste Putt meines Lebens“, sagt Kaymer. „Er entschädigt für Vieles, was in dieser Saison passiert ist und wird mir für den Rest der Saison großen Auftrieb geben. Diese sensationellen Tage in Medinah will ich jetzt für einen erfolgreichen Endspurt nutzen. Besonders auf die BMW Masters freue ich mich sehr, denn BMW Turniere sind immer etwas Besonderes. Außerdem bedeutet das Wiedersehen mit meinen Ryder-Cup Teamkameraden auch, dass im Lake Malaren Golf Club ein kleiner interner sportlicher Wettkampf unseres siegreichen Team Europa ausgetragen wird. Dem fiebere ich jetzt schon entgegen und bin gespannt, wer in China der Beste sein wird.“

Neben Kaymer werden bei der BMW Masters folgende Spieler des „Wunderteams von Medinah“ abschlagen: Rory „Rors“ McIlroy (1), Luke „Luuuke“ Donald (3), Lee „Westy“ Westwood(4), Justin Rose (5), Graeme „GMac“ McDowell, Ian „Poults“ Poulter, Paul „Chippy“ Lawrie, Nicolas „The Belgian Bomber“ Colsaerts, Peter „The cool Swede“ Hanson, Francesco „Cicco“ Molinari.

Hinzu kommen die vier europäischen Vize-Kapitäne, Miguel Ángel „Mechanic“ Jiménez (ESP), Thomas „Major Tom“ Björn (DEN), Darren Clarke (NIR) und Paul McGinley (IRL).

 

Was denken Sie?