Vorbereitungen auf den großen Golfplatz-Test

Neue Golfsaison – neue Testsaison für die 33 Mitgliederclubs der Leading Golf Courses of Germany (LGCG): In dieser Woche startet das Mystery-Testverfahren der Qualitäts- und Wertegemeinschaft.

Jedes Leading-Mitglied wird in dieser Saison neunmal pro Jahr anonym getestet. Circa 250 Golfspieler aus einem Pool von insgesamt 2.000 Testern werden 2015 im Rahmen des Mystery-Testverfahrens tätig werden. Damit decken sie über die ganze Saison hinweg Vorzüge und temporäre Schwachstellen der getesteten Golfanlagen auf und helfen, deren Qualität ständig zu verbessern.

Die erste bundesweite Testwelle ist für die dritte Maiwoche geplant, die letzten Tests stehen im September an. Alle Testergebnisse laufen bei der Change Management Consulting (CMC) mit Sitz in Münsing am Starnberger See zusammen, die von LGCG als Marktforschungsunternehmen mit dieser Aufgabe betraut wurden. Dr. Nobert Kutschera, Geschäftsführer von CMC, informierte bei den Testereinweisungen am 14. und 24. April im Golfclub Schloss Myllendonk und Golfclub am Reichswald – beides LGCG-Mitglieder – über Neuerungen im über 100 Fragen umfassenden Katalog, der als Grundlage für die Tests dient.
Golfclubs, die an einer Mitgliedschaft bei LGCG interessiert sind, können mindestens ein Jahr am Leading-Mystery-Testverfahren teilnehmen, nachdem sie einen schriftlichen Antrag eingereicht haben. Jeder Club erhält im Anschluss an die Tests innerhalb von 48 Stunden eine detaillierte Einzelbewertung. Erreicht ein Golfclub nach den neun Tests ein Gesamtergebnis, das dem Durchschnittswert aller Mitgliederclubs im aktuellen Testjahr entspricht, so kann er die Mitgliedschaft beantragen. Seit zwei Jahren können qualitätsorientierte Golfanlagen das Testverfahren auch als reine Dienstleistung und zusätzliches Controlling- bzw. Steuerungselement nutzen. D

Was denken Sie?