Verbände stimmen Ausbildungsangebote ab

Für den im November 2011 beginnenden neuen Seminarzyklus hat der DGV zusammen mit dem GMVD im Rahmen der Initiative „Wir bewegen Golf!“ die Aus- und Weiterbildung im Golfmanagementbereich neu strukturiert. Neben den Ausbildungen zum Golfsekretär (DGV) und Golfbetriebswirt (DGV) gibt es nun zwei neue Ausbildungsangebote, den Golfbetriebsassistenten (DGV) und den Senior-Golfbetriebswirt (GMVD). Beide Verbände werden ihre Ausbildungsaktivitäten zukünftig eng miteinander abstimmen.

Der DGV, Dachverband für den Golfsport, und der GMVD, eigenständiger Berufsfachverband für die im Golf-Management tätigen Personen, stimmen ihre Aus- und Weiterbildungsangebote aufeinander ab und optimieren diese. Es soll ein einheitlicher, klarer Ausbildungs- und Karriereweg entstehen, der alle in Bezug auf das Management von Golfanlagen bestehenden Berufsbilder umfasst.

Wesentliches Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Aus- und Weiterbildungslehrgänge, die beide Verbände derzeit ihren Mitgliedern anbieten, in Format und Inhalt aufeinander abzustimmen und kontinuierlich an die beruflichen Anforderungen der Praxis anzupassen.

Ab dem Ausbildungszyklus 2011/2012 wird für hauptamtlich im Golf-Management Tätige folgender klar strukturierter Ausbildungsweg angeboten:

 

Beispielhafte Aufgaben und Kompetenzen

 

Golfsekretär (DGV): Weisungsgebundene Sekretariatsaufgaben im Golfbereich

Golfbetriebsassistent (DGV): Verwaltungsfachkraft im Clubmanagement, weitgehend weisungsgebunden Assistenz von Clubmanager, Geschäftsführung oder Vorstand

Golfbetriebswirt (DGV): Verwaltungsfachkraft mit Führungskompetenz im Clubmanagement, Geschäftsstellen- bzw. Sekretariatsleitung mit Weisungsbefugnis.

Senior-Golfbetriebswirt (GMVD): Führungskraft im Clubmanagement. Selbständige Leitung einer Golfanlage mit Weisungsbefugnis in allen Bereichen und Berichtspflicht an Vorstand oder Geschäftsführung.

Master-Golfbetriebswirt (in Vorbereitung): Führungskraft im Clubmanagement mit Organhaftung  (z. B. GmbH-Geschäftsführer, hauptamtlicher Vorstand etc.)

 

 

 

 

Was denken Sie?