UniCredit Ladies German Open presented by Audi 2010 in München

Die 126 Spielerinnen der UniCredit Ladies German Open presented by Audi 2010 trauten ihren Augen nicht: rund 3.800 Besucher waren trotz Regen am Vormittag in den Golfpark Gut Häusern gekommen um die Lady Professionals auf ihren Runden zu verfolgen. Sie erlebten bei schwierigen Bedingungen hervorragende Leistungen und ebensolche Ergebnisse.
Sie erlebten bei schwierigen Bedingungen hervorragende Leistungen und ebensolche Ergebnisse. Bereits in der Vormittagsrunde setzte Iben Tinning aus Dänemark mit 67 Schlägen (fünf unter Platzstandard) die Bestmarke für den Tag. Mit ihrer Runde war sie zufrieden, obwohl sie zu sieben Birdies auch zwei Bogeys hinnehmen musste: „An der Acht habe ich ganz einfach einen schlechten Schlag gemacht und musste auf diesem Par 3 eine 4 notieren. Die Bahn neun, meine letzte des heutigen Tages, spielt sich gerade bei solchen Bedingungen sehr lang. Das war der Grund für das zweite Bogey“, meinte sie nach Abgabe der Scorekarte.

Auf Platz 2 folgt mit Lee-Anne Pace aus Südafrika eine Außenseiterin, die 68 Schläge (-4) erzielte. Laura Davies (England), der Star des Turniers, beendete ihren ersten Auftritt mit 71 Schlägen (-1) und war dennoch mit ihrer Runde zufrieden: „Speziell die letzten Löcher waren sehr schwer zu spielen und ich bin froh, dass ich mein Ergebnis halten konnte.“

Für die zehn deutschen Teilnehmerinnen lief es nicht ganz nach Wunsch. Als deren Beste liegen Caroline Masson (Düsseldorf) und Anja Monke (Hannover) mit 72 Schlägen (Par) auf dem geteilten Platz 33. Monke bedauerte ein besseres Ergebnis auf den Grüns verpasst zu haben: „Heute ist einfach kein Putt gefallen. Schade, denn mein langes Spiel war so gut, dass mehr möglich gewesen wäre.“

Die zweite Runde wird am Freitag ab 08.00 gestartet.