Top-Golferinnen in Ulm: Internationale Amateurmeisterschaft der Damen

Vom 23. bis 26. Mai 2013 geht die europäische Damengolfelite bei den Internationalen Amateurmeisterschaften von Deutschland im Golfclub Ulm an den Start. 112 Teilnehmerinnen aus acht Nationen werden um den Titel spielen.

Karolin Lampert. Foto: dgv/stebl.

Große Chancen rechnet sich das Golf Team Germany auf einen schwarz-rot-goldenen Sieg aus: Mit Karolin Lampert (GC St. Leon-Rot, +4,8) und Laura Alessandra Fünfstück (GC Neuhof, +4,0) stellt Deutschland die Handicap-stärksten Athletinnen. Fünfstück hat in dieser noch jungen Saison bereits in Frankreich ihre gute Form unter Beweis gestellt: Sie gewann die French International Junior Championship. Auch Karolin Lampert, Vizeweltmeistern von 2012 in der Mannschaft, hat sich bei der Deutschen Lochspielmeisterschaft bereits einen Titel gesichert. Aber auch aus Belgien, Finnland, Frankreich, Norwegen, Österreich, der Tschechischen Republik und der Schweiz lauern Topspielerinnen auf ihre Chance. Vorjahressiegerin Celine Boutier aus Frankreich tritt dagegen dieses Jahr nicht an, um ihren Titel zu verteidigen.

Donnerstag und Freitag (23./24. Mai) starten die Damen ab 8.00 Uhr ihre erste und zweite Zählspielrunde. Nach überstandenem Cut werden nur die besten 60 Spielerinnen und Schlaggleiche die beiden Turniertage am Samstag und Sonntag mit je 18 Löchern bestreiten. Am Sonntag, den 29. Mai wird gegen 16.00 Uhr mit der Siegerehrung feststehen, wer in diesem Jahr Internationale Amateurmeisterin von Deutschland sein wird.

Was denken Sie?