Teilnehmerfeld der Ladies German Open

Vom 17. bis 20. Juli finden die Ladies German Open (LGO) im Golfclub Wörthsee bei München statt. Bei dem Turnier der Ladies European Tour kämpft das wohl stärkste LGO-Feld aller Zeiten um den Titel der offenen Deutschen Meisterschaft. Dabei hoffen die insgesamt zwölf deutschen Starterinnen auf einen Heimsieg. „Wir haben ein absolut hochklassiges Teilnehmerfeld und ich freue mich auf herausragendes Spitzendamengolf“, sagt Hans Joachim Nothelfer, Präsident des Deutschen Golf Verbandes.

Sandra Gal

Sandra Gal

Angeführt wird das Golf Team Germany (GTG) von der deutschen Nummer Eins, Sandra Gal. Die 29-jährige Düsseldorferin spielt auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Saison auf der LPGA-Tour in Amerika. Nach zwei Top-Ten-Platzierungen und einem 22. Rang bei der U.S. Open kommt sie mit der Hoffnung auf einen Heimsieg nach Deutschland. Diesen Traum wollen sich auch die weiteren deutschen Teilnehmerinnen erfüllen. Darunter die GTG-Spielerinnen Ann-Kathrin Lindner, Isabell Gabsa, Nina Holleder, Karolin Lampert und Sophia Popov sowie Leigh Whittaker, Steffi Kirchmayr, Miriam Nagl und Elisabeth Esterl.

Sophia Popov. Foto: dgv.

Sophia Popov. Foto: dgv.

Ein ganz besonderes Turnier wird die LGO für GTG-Spielerin Sophia Popov sein. Für die 21-jährige College-Absolventin, die im Vorjahr noch hervorragende Neunte wurde, ist es das erste Turnier als Proette. Nachdem sie in der vergangenen Woche noch bei der Mannschaftseuropameisterschaft als Amateurin die deutschen Farben vertreten hat, wagt die Badenerin nun den Sprung ins Profilager. Der steht der amtierenden Deutschen Meisterin Olivia Cowan (GC St. Leon-Rot) ebenso noch bevor wie der Bayerischen Meisterin Rachael Taylor (GC Am Reichswald), die die einzigen Amateure im Feld sind.

Neben der ohnehin schon großen Bedeutung eines der wichtigsten Turniere im europäischen Tourkalender ist die LGO in dieser Woche noch einmal besonders in den Fokus der Golfwelt gerückt worden. Denn mit der LGO beginnt auch das „Race to Rio“, ein gesondertes Olympic Golf Ranking. Dabei werden in den kommenden zwei Jahren, bis zu den Olympischen Spielen 2016, Turniere ausgewählter Profitouren gewertet und dienen als Qualifikation für das erste olympische Damenturnier nach über 100 Jahren. „Dass jetzt ausgerechnet die Ladies German Open die Qualifikation für Rio 2016 eröffnen, ist natürlich etwas ganz Besonderes und gerade für unsere jungen Proetten ein großer Ansporn“, so DGV-Präsident Nothelfer.

Dem Thema Olympia wird sich aus diesem Grund auch der DGV in der Public Area der LGO widmen. In einer spannenden Ausstellung begegnen den Besuchern die Historie, die Stars und Legenden der Olympischen Spiele und sie lässt erwartungsfroh nach Rio de Janeiro blicken. In den letzten Jahren hat sich der DGV-Stand darüber hinaus als beliebter Treffpunkt von Spielerinnen etabliert. Die zahlreichen deutschen Starterinnen kommen immer wieder gerne am DGV-Stand vorbei und tauschen sich über die erbrachten Leistungen aus.

Was denken Sie?