Spezifische Ausbildung für das Golfmanagement

Ausbildung zum Junior-Golfmanager

Ausbildung zum Junior-Golfmanager

Ab Herbst 2011 können Golfanlagen für die Ausbildung ihres kaufmännischen Nachwuchses ein neues Ausbildungskonzept nutzen. Da bislang eine derartige spezielle Ausbildungsmöglichkeit für die Golfbranche fehlte, hat das IST-Studieninstitut die betriebliche Ausbildung zum/zur „Sport- und Fitnesskaufmann/-frau (IHK) / Junior Golfmanager/-in (IST)“ konzipiert. Hier werden sowohl kaufmännisches Wissen als auch golfspezifisches Know-how unter Berücksichtigung der terminlichen Besonderheiten der Golfbranche vermittelt.

In 36 Monaten erwerben die Auszubildenden das IST-Diplom zum/zur Junior Golfmanager/-in (IST) und werden auf die externe Prüfung zum/zur Sport- und Fitnesskaufmann/-frau (IHK) vorbereitet.

Während ihrer Ausbildung arbeiten sie 35 bis 40 Stunden in der Woche auf der Golfanlage. Das notwendige theoretische Wissen wird durch Studienhefte vermittelt, die zeitlich und örtlich flexibel bearbeitet werden können. Ergänzende zwei- bis dreitägige Praxisseminare finden hauptsächlich in der Nebensaison von Oktober bis März statt. So wird gewährleistet, dass die Auszubildenden kontinuierlich in den betrieblichen Ablauf eingebunden werden können.  

Themeninhalte der Ausbildung sind u.a. Betriebswirtschaftslehre, Kundenmanagement, Mitgliederorganisation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Rechnungswesen, Turnierorganisation,  Planung und Finanzierung von Golfanlagen sowie Eventmanagement im Golfbereich, aber auch Kraft-, Ausdauer- und präventives Training für Golfer.

Während ihrer Ausbildung erhalten die Teilnehmer zudem das branchenanerkannte IST-Diplom „Golfbetriebsmanagement“ sowie die IST-Zertifikate „Golfsekretär“ und „Golf-Fitnesscoach“. Ergänzt wird die Ausbildung durch einen Greenkeeping-Einführungskurs.

Was denken Sie?